Günter Papenburg Ag

100 neue Sozialwohnungen in Leipzig

100 neue Sozialwohnungen in Leipzig

In Leipzig-Mockau entsteht ein neues Wohnquartier mit 100 geförderten Wohnungen. Die GP Papenburg Hochbau GmbH ist als Generalunternehmer für den Bau des fünf- bis siebengeschossigen Gebäudes in der Samuel-Lampel-Straße verantwortlich. Am 08. Februar 2024 fand die feierliche Grundsteinlegung statt.

100 neue Sozialwohnungen in Leipzig

Gemeinsam mit der LWB realisieren wir ein nachhaltiges Wohnquartier

Gemeinsam mit der der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) realisiert die GP Papenburg Hochbau GmbH bereits das fünfte Projekt in Leipzig. Die feierliche Grundsteinlegung am 8. Februar 2024 markierte einen wichtigen Meilenstein für das Projekt in der Samuel-Lampel-Straße. Wir freuen uns, dass sowohl lokale Vertreter wie der Leipziger Baubürgermeister Thomas Dienberg und Staatssekretärin Barbara Meyer als auch unsere Niederlassungsleiter Jörg Streiber spannende Einblicke in den Bauprozess und die nachhaltigen Lösungen des Neubaus gaben.

Wir freuen uns sehr, mit dem Neubauprojekt in der Samuel-Lampel-Straße weitere 8.500 Quadratmeter geförderten, modernen und ökologisch nachhaltigen Wohnraum zur Verfügung stellen zu können. Etwa 4.200 Kubikmeter Beton und 550 Fenster werden im Objekt verbaut. Und noch eine spannende Zahl: Das benötigte Malervlies deckt etwa viereinhalb Fußballfelder ab.

Nachhaltigkeit und soziales Engagement

In dem Leipziger Stadtteil Mockau entstehen 100 neue Sozialwohnungen. Die Zwei- bis Sechs-Raum-Wohnungen bieten Platz für Familien und Singles. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon, eine Loggia oder einen Mietergarten. 19 Wohnungen werden barrierefrei gestaltet.

Das Projekt zeichnet sich durch seine nachhaltige Bauweise aus und wird mit begrünten Fassaden und Dächern, Photovoltaikanlagen sowie Fahrradstellplätzen und Ladestationen für E-Bikes ausgestattet sein. Ein durchdachtes Freianlagenkonzept bietet Raum für Hochbeete, Mietergärten sowie Spiel- und Aufenthaltsorte.

Wir bei der GP Papenburg Hochbau GmbH sind stolz darauf, Teil dieses zukunftsweisenden Projekts zu sein und einen Beitrag zur Entwicklung nachhaltiger Wohnkonzepte in Leipzig zu leisten.

100 neue Sozialwohnungen in Leipzig Visualisierung | Bietergemeinschaft W&V Architekten - mbpk ArchitektenVisualisierung | Bietergemeinschaft W&V Architekten - mbpk Architekten

100 neue Sozialwohnungen in Leipzig
100 neue Sozialwohnungen in Leipzig
Verantwortung leben – Integrität sichern

Verantwortung leben – Integrität sichern

Die GP Gruppe hat sich zu integrem und verantwortungsvollem Handeln verpflichtet. Unser Hinweisgebersystem bietet unseren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern eine sichere Plattform, um mögliche Verstöße gegen unsere Grundsätze zu melden. Erfahren Sie mehr über unser Engagement für Integrität und Compliance in unserer Grundsatzerklärung.

Verantwortung leben – Integrität sichern

Unsere Verpflichtung für Mensch und Umwelt

Die GP Günter Papenburg AG bekennt sich zu einem nachhaltigen und verantwortungsvollen Handeln, das Mensch und Umwelt in den Mittelpunkt stellt.

Wir sind ein in der Baubranche tätiges Familienunternehmen. Das Kompetenznetzwerk aus 61 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen beschäftigt bundesweit rund 4.000 Mitarbeiter:innen in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau sowie Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Recycling und Verwertung. Das breite Leistungsspektrum der GP Gruppe deckt die komplette Wertschöpfungskette des Bauens ab.

Bei der GP Gruppe ist Integrität ein grundlegendes Prinzip. Wir setzen auf Transparenz und Offenheit, um sicherzustellen, dass unsere Werte gelebt werden. Wir setzen uns für faire Arbeitsbedingungen, den Schutz der Umwelt und die Förderung des Gemeinwohls ein. Erfahren Sie mehr über unsere Werte und unser Engagement in unserer

Verantwortung leben – Integrität sichern
Grundsatzerklärung der GP Günter Papenburg AG | Stand: 02.2024

Wir verpflichten uns, diese Grundsätze in allen unseren Geschäftsbereichen und Tochtergesellschaften umzusetzen. Wir messen unsere Fortschritte regelmäßig und berichten transparent über unsere Aktivitäten.

Mit Ihrer Unterstützung können wir unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten.
Verantwortung leben – Integrität sichern
Verantwortung leben – Integrität sichern

Hinweisgebersystem: Verantwortung leben – Integrität sichern

Die GP Günter Papenburg AG ist ein Unternehmen, das sich zu integrem und verantwortungsvollem Handeln verpflichtet hat.

Ein wesentliches Element unserer Compliance Strategie ist die Einrichtung eines webbasierten Systems für Hinweise, Beschwerden und Verbesserungsvorschläge -

Mit unserem Hinweisgebersystem bieten wir allen Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern die Möglichkeit, anonym und vertraulich auf potenzielle Verstöße gegen unsere Verhaltensregeln, Gesetze oder interne Richtlinien hinzuweisen. Wir nehmen alle Hinweise ernst und gehen ihnen sorgfältig nach.

Mit Ihrer Mithilfe können wir sicherstellen, dass die GP Günter Papenburg AG ein Unternehmen bleibt, das auf ein verantwortungsvolles Miteinander setzt.

Verantwortung leben – Integrität sichern
Als 'Beste Ausbilder 2023' ausgezeichnet

Als "Beste Ausbilder 2023" ausgezeichnet

Die GP Günter Papenburg AG wurde mit dem Handelsblatt-Siegel "Beste Ausbilder 2023" ausgezeichnet. Die Auszeichnung würdigt die hervorragende Ausbildung von Nachwuchskräften in unserer GP Gruppe. Sie bestätigt das Engagement des Unternehmens für eine hochwertige Ausbildung von Nachwuchskräften.

Als "Beste Ausbilder 2023" ausgezeichnet

Auszeichnung für hervorragende Ausbildung

Die GP Günter Papenburg AG wurde mit dem Handelsblatt-Siegel "Beste Ausbilder 2023" ausgezeichnet. Die Auszeichnung würdigt die hervorragende Ausbildung von Nachwuchskräften in unserer GP Gruppe.

Wir bieten eine breite Palette an im Bauwesen an. Wir legen großen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung, die den Auszubildenden die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben vermittelt.

Die Ausbildung bei der GP Günter Papenburg AG ist geprägt von einer familiären Atmosphäre und einem starken Teamgeist. Die Auszubildenden werden von erfahrenen Ausbildern betreut und erhalten die Möglichkeit, sich aktiv in die Unternehmensarbeit einzubringen.

Als 'Beste Ausbilder 2023' ausgezeichnet

Ausbildungsqualität auf höchstem Niveau

Die Auszeichnung des Handelsblatts ist ein Beleg für die hohe Qualität der Ausbildung bei der GP Günter Papenburg AG. Das Unternehmen erfüllt alle Kriterien, die für eine erfolgreiche Ausbildung von Nachwuchskräften erforderlich sind. 

Dazu gehören unter anderem:

  • Eine klare Ausbildungskonzeption
  • Qualifizierte Ausbilder
  • Praxisnahe Ausbildung
  • Förderung der Auszubildenden

Die GP Günter Papenburg AG ist sich der Bedeutung von Nachwuchskräften für die Zukunft des Unternehmens bewusst. Deshalb investiert das Unternehmen in eine umfassende Ausbildungsoffensive. Ziel ist es, noch mehr junge Menschen für eine Ausbildung im Bauwesen zu begeistern.

Fazit

Die Auszeichnung des Handelsblatts ist eine große Ehre für die GP Günter Papenburg AG. Sie bestätigt das Engagement des Unternehmens für eine hochwertige Ausbildung von Nachwuchskräften.

Das Marktforschungsinstitut SWI Human Resources (SWI HR) hat für das Handelsblatt die Ausbildungsbedingungen von knapp 2.400 Unternehmen analysiert und in einem zusammengefasst. Die Unternehmen wurden unter anderem danach bewertet, wie viele ihrer Lehrlinge einen ausgezeichneten Abschluss machen, wie die Unternehmen ihre Azubis fördern und wie die Ausbildung vergütet wird.


Als "Beste Ausbilder 2023" ausgezeichnet
CSC-Zertifizierung für Betonwerke mit dem Status Silber

CSC-Zertifizierung für Betonwerke mit dem Status Silber

Unter dem Grundgedanken des Nachhaltigen Bauens und der immer größer werdenden Nachfrage nach Green-Buildings, haben wir einige Betonwerke dahingehend nach CSC (Concrete Sustainability Council) zertifiziert und den Status Silber erhalten.

CSC-Zertifizierung für Betonwerke mit dem Status Silber

Unter dem Grundgedanken des Nachhaltigen Bauens und der immer größer werdenden Nachfrage nach Green-Buildings, haben wir einige Betonwerke dahingehend nach CSC (Concrete Sustainability Council) zertifiziert und den Status Silber erhalten.
Dabei handelt es sich um eine unabhängige Zertifizierung, die den nachhaltigen Einsatz von Beton in der Bauindustrie fördert und die Umweltfreundlichkeit von Betonprodukten bewertet.

CSC-Zertifizierung für Betonwerke mit dem Status Silber

Essenzielle Aspekte dieses Zertifikates sind das Produzieren mit geringen Umweltauswirkungen und eine verantwortungsvolle Ressourcennutzung. Es fördert die Transparenz über den Herstellungsprozess von Beton und dessen Lieferkette sowie deren Auswirkungen auf das soziale und ökologische Umfeld. Die Zertifizierung erfolgt in den Kategorien Management, Umwelt, dem sozialen Aspekt der Nachhaltigkeit sowie in den Kategorien Ökonomie und Produktkette. Die Zertifizierung umfasst sowohl das Betonunternehmen bzw. -werk als auch dessen Wertschöpfungskette.

Mit der CSC-Zertifizierung unserer Betonwerke bieten wir Anwendern, Planern und Auftraggebern nun einen besonderen Mehrwert.

Folgende Betonwerke tragen CSC-Zertifikat in Silber:

GP Betonwerke West GmbH
  • Bielefeld
  • Herford
  • Delmenhorst
  • Bremen
  • Osnabrück
GP Papenburg Betonwerke Nord GmbH
  • Hannover-Anderten
  • Seelze-Lohnde
  • Pattensen
  • Braunschweig-Rüningen
  • Wolfsburg-Fallersleben
GP Betonwerke Ost GmbH
  • Halle
  • Leipzig
  • Bitterfeld
  • Wernigerode
  • Gerbstedt/OT Hübitz (Siersleben)

CSC-Zertifizierung für Betonwerke mit dem Status Silber
Bauen. Mit System

Bauen. Mit System

Das 1963 als Einzelunternehmung gegründete Familienunternehmen besteht heute aus einem Kompetenznetzwerk von 61 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG.

Bauen. Mit System

Das 1963 als Einzelunternehmung gegründete Familienunternehmen besteht heute aus einem Kompetenznetzwerk von 61 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG.

Wir sind breit aufgestellt und stolz darauf.

Bundesweit arbeiten rund 4.000 Mitarbeiter:innen in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau sowie Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Recycling und Verwertung.

Bauen. Mit System

Allein im Raum Mitteldeutschland sind rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen bildet in Sachsen-Anhalt derzeit 146 Auszubildende in kaufmännischen und gewerblichen Berufen aus, um den Bedarf an Fachkräften auch zukünftig decken zu können.

Als Verantwortungspartner für die Region Halle sind uns und die Unterstützung von besonders wichtig.

Bauen. Mit System

Unsere GP-Sparten


 


 


 


Was als kleine Einzelunternehmung mit großer Ambition begann, besteht heute aus einem komplexen Unternehmens-Netzwerk.

Weitblick, Mut und Anpassungsfähigkeit bringen seit Jahrzehnten Wachstum, welches das familiengeführte Unternehmen als feste Größe in der deutschen Bauwirtschaft verankert hat.

Familienunternehmen ist für uns mehr als nur ein Begriff - es ist der Auftrag füreinander einzustehen und alle Kräfte zu bündeln, um unsere Ziele zu erreichen und miteinander zu wachsen.

Konkurrenzfähig und krisensicher

Diesen Eigenschaften verdankt die GP Gruppe ihren festen Stand in der deutschen Baubranche. Unsere Stabilität erreichen wir durch ein kluges Geflecht aus verbundenen Unternehmen - von der Rohstoffgewinnung und -weiterverarbeitung über die hauseigene Logistik bis hin zum Baustoffrecycling entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Bauindustrie produzieren.

Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland

Seit der Gründung ist die GP Günter Papenburg AG Mitglied im (ehemals Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland) und mit Klaus Papenburg zunächst im Kuratorium und seit März 2018 im Aufsichtsrat vertreten.

Bauen. Mit System

Bauen. Mit System
Wie alles begann ..

Wie alles begann ..

Alles begann mit einem gebrauchten Krupp-Laster und einer Hanomag-Planierraupe: 1963 gründete Günter Papenburg ein Ein-Mann-Fuhrunternehmen und legte damit den Grundstein für die heutige GP Günter Papenburg AG.

Wie alles begann ..

Wie alles begann .. Krupp LKW mit Hanomag-PlanierraupeKrupp LKW mit Hanomag-Planierraupe

Alles begann mit einem gebrauchten Krupp-Laster und einer Hanomag-Planierraupe: 1963 gründete Günter Papenburg ein Ein-Mann-Fuhrunternehmen und legte damit den Grundstein für die heutige GP Günter Papenburg AG. Zuvor im Betrieb seines Vaters tätig, strebte der damals 24-Jährige nach etwas Eigenem. Ihm wurde schnell klar: Er will mehr als transportieren. So kaufte er 1976 die erste Kiesgrube und baute selbst Rohstoffe ab.

Ein Jahr später stieg Papenburg in den Tiefbau ein. Mit dem Unternehmen wuchsen auch die Projekte. Der Straßenbau wurde zur Erfolgsstory, die Farbe Gelb eroberte die Autobahnen. Das Erfolgsrezept: Bauen mit eigenen Rohstoffen und eigenen Maschinen.

Vieles hat sich im Laufe der Jahre verändert, immer wieder betrat man Neuland. Eines ist in der ganzen Zeit gleichgeblieben: Die Grundsätze der von Günter Papenburg gelebten Firmenphilosophie bilden damals wie heute die Handlungsbasis der Unternehmensgruppe.

Über die Jahrzehnte bewies Günter Papenburg nicht nur Unternehmergeist, sondern auch immer wieder zukunftsorientiertes Denken und großes Herz: Als 1984 der Maschinenbauer Hanomag Konkurs anmeldete und hunderten Mitarbeitenden die Arbeitslosigkeit drohte, erkannte der Unternehmer das Potential des Unternehmens und traf eine revolutionäre Entscheidung. Er investierte in Hanomag, fand zwei gleichberechtigte Investoren und schaffte es innerhalb weniger Jahre, ein totgesagtes Unternehmen wieder rentabel zu machen. Und zwar so sehr, dass der Weltkonzern Komatsu später die Hanomag übernahm.

Nach dem Mauerfall investierte Günter Papenburg auch in den Osten. Das Unternehmen half dabei, Wirtschaftsbetriebe und Industrieanlagen wieder wettbewerbsfähig zu machen und damit Arbeitsplätze zu schaffen. Halle (Saale) wurde zum zweiten Hauptsitz des Unternehmens. Papenburg ist mit der Stadt verbunden – auch in schlechten Zeiten: Als 2013 die Jahrhundertflut die Saalestadt traf, kämpfte Günter Papenburg gemeinsam mit den Helfenden gegen das Hochwasser. 

Noch heute ist die GP AG ein Familienunternehmen. Während in der Geschäftsleitung längst die drei Kinder des Firmengründers agieren, steht an der Spitze der GP Gruppe noch immer Günter Papenburg selbst. Der Senior bleibt Instanz für wichtige Entscheidungen und ist in vielen Bereichen engagiert. So zeigt sich unternehmerisches Selbstverständnis und gesellschaftliche Verantwortung.

Wie alles begann ..
Wie alles begann ..

Wie schaffen wir es, konkurrenzfähig in die Zukunft zu gehen?

In der GP Günter Papenburg AG ruhen wir uns nicht auf dem aus, was wir bereits erreicht haben. Gerade als Unternehmen gilt es, sich den Herausforderungen von Morgen zu stellen.

Mithilfe modernster Technik gelingt es uns, Verfahren effizienter zu machen und weniger invasiv in die Natur einzugreifen. Wir schonen Ressourcen und Umwelt, indem wir Baustoffe recyceln – denn wir sind uns bewusst, dass für den Bau benötigte Rohstoffe endlich sind.

Mithilfe von digitalen Anwendungen gestalten wir unsere Logistik effizierter, vermeiden Leerfahrten und senken so unsere Emissionen. Denn uns liegt es am Herzen, den Wert der Natur für künftige Generationen zu erhalten.

Wie alles begann .. Günter Papenburg - Bauma 2022 - HBM E-Grader (BG110M-E)Günter Papenburg - Bauma 2022 - HBM E-Grader (BG110M-E)
Wie alles begann ..

Wir investieren in die Forschung - so auch zu alternativen Antrieben und Kraftstoffen, zu effizienteren Verfahren und neuen Technologien.

Perspektivisch wollen wir unsere Werke dekarbonisieren, also Kohle einsparen, auf Alternativen setzen und damit Emissionen verringern, um zukunftsfähig zu bleiben und einen Beitrag für den Umweltschutz zu leisten.

Bauen ist ein energieintensives Unterfangen. Deshalb planen wir, unseren Energiebedarf durch Nutzung von Solarenergie und Windkraft an unseren firmeneigenen Standorten selbst zu produzieren.

Die Günter Papenburg AG ist bereit für die Zukunft und bleibt bereit, neue Wege zu gehen.

Nicht zuletzt setzen wir auf unsere Mitarbeitenden, die wir gezielt aus- und weiterbilden, auf die Herausforderungen im Berufsalltag vorbereiten sowie bei der Bewältigung aktiv unterstützen und begleiten. Insbesondere Familien und jungen Menschen bieten wir eine Perspektive für die Zukunft.

Wie alles begann ..

Wie alles begann ..
Schonung von Energie- und Rohstoffquellen

Schonung von Energie- und Rohstoffquellen

Unsere Rohstoffvorkommen sind endlich, dessen sind wir uns bewusst. Die Bedeutung von Recycling & Verwertung ist für uns in den vergangenen Jahrzehnten enorm gewachsen. Dabei ist unser Leistungsspektrum vielfältig.

Schonung von Energie- und Rohstoffquellen

Unsere Rohstoffvorkommen sind endlich, dessen sind wir uns bewusst. Die Bedeutung von Recycling und Verwertung ist für uns in den vergangenen Jahrzehnten enorm gewachsen. Dabei ist unser Leistungsspektrum vielfältig: Die Baustoffe werden zu Sekundärrohstoffen verarbeitet und wiederverwendet. Für die Materialien, die nicht weiter recycelt werden können, bieten wir eine umweltgerechte, sichere Entsorgung auf unseren zertifizierten Deponien an. Schonung der Energie- und Rohstoffquellen und Effektivität im Bau - mit ökologischem Wirtschaften meinen wir, was wir sagen.


Schonung von Energie- und Rohstoffquellen
Schonung von Energie- und Rohstoffquellen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen

Qualität und Knowhow aus Niedersachsen

Die GP Papenburg Baugesellschaft mbH zählt zu einem der führenden Erd- und Straßenbauunternehmen im norddeutschen Raum und hat diverse Großbauprojekte deutschlandweit abgewickelt.

Qualität und Knowhow aus Niedersachsen

Die GP Papenburg Baugesellschaft mbH 

mit Sitz in Hannover ging aus der 1978 gegründeten Papenburg Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG hervor und wurde 1995 umfirmiert. 

Mit rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört sie zu den führenden Erd- und Straßenbauunternehmen im norddeutschen Raum mit Großbauprojekten deutschlandweit. Termintreu und fachkompetent wird Know-how und Erfahrung zur Optimierung multinationaler Infrastruktur eingebracht.

So ist das Unternehmen seit 2000 auch im Ausland tätig, beispielsweise mit Straßenbauprojekten im Kosovo, in Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan und Usbekistan.

Zertifikate
Tätigkeitsfelder
  • Straßenbau
  • Betondeckenbau
  • Erd- und Tiefbau, Kanalbau
  • Bahntrassenbau
  • Deponiebau
  • Abbruch & Recycling
Ausgewählte Referenzen
  • Flugplatz Wunstorf, Anpassung der Abstellflächen für A400M, 3. BA
  • B 209, Ortsdurchfahrt Rethem, Fahrbahnerneuerung
  • BAB A7, AS Soltau – AS Walsrode, RiFa Hamburg, provisorische Verbreiterung
  • BAB A27, Erneuerung der PWC-Anlage Krelingen
  • Wohngebiet "Buchholzer Grün", Erschließungsmaßname, ehemals Oststadtkrankenhaus
  • B3 Ortumgehung Hemmingen
  • B6, Klein Förste bis Hildesheim Fahrbahnerneuerung
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen Flugplatz WunstorfFlugplatz Wunstorf

Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Qualität und Knowhow aus Niedersachsen
Ein Gigant mit E-Antrieb

Ein Gigant mit E-Antrieb

Stolz kann die GP Papenburg Maschinenbau GmbH - HBM-NOBAS sein!! Der WELTWEIT erste umgebaute Motorgrader mit einem Gewicht von satten 15,5 Tonnen, heißt BG 120 TA-E und wird in Nordhausen gebaut.

Ein Gigant mit E-Antrieb

Stolz kann die GP Papenburg Maschinenbau GmbH - HBM-NOBAS sein!! Der WELTWEIT erste umgebaute Motorgrader mit einem Gewicht von satten 15,5 Tonnen, heißt BG 120 TA-E und wird in Nordhausen gebaut.

Der Umbau durch die  zum E-Antrieb war (und ist) ein Gemeinschaftsprojekt.

Während der Tunnelarbeiten am „Projekt Neue Wasserversorgung für Maridalsvannet in der Gemeinde Oslo“ ist der Straßengrader nun seit fast sechs Monaten täglich im Einsatz.
Die Bauzeit der Maschine dauerte etwa 6 Monate und der Akku sorgt für einen Dauerbetrieb von 8 bis 10 Stunden.

Ein Gigant mit E-Antrieb Der BG 120 TA-E im Einsatz in Oslo | Bildquelle: Nullutslipp ASDer BG 120 TA-E im Einsatz in Oslo | Bildquelle: Nullutslipp AS
Ein Gigant mit E-Antrieb Der BG 120 TA-E im Einsatz in Oslo | Bildquelle: Nullutslipp ASDer BG 120 TA-E im Einsatz in Oslo | Bildquelle: Nullutslipp AS
Datenblatt BG 120 TA-E


Ein Gigant mit E-Antrieb
Ein Gigant mit E-Antrieb
Das Baublatt berichtet: 'Unternehmensgruppe GP Günter Papenburg agiert schon immer nachhaltig'

Das Baublatt berichtet: "Unternehmensgruppe GP Günter Papenburg agiert schon immer nachhaltig"

Weniger CO2-Emissionen erzeugen sowie einen grünen Fußabdruck hinterlassen, und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette: Die GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe richtet ihre Strategie und Innovationen konsequent danach aus. Großgeräte wie ein neuer Cat Kettenbagger 395 unterstützen die Firmengruppe auf ihrem Weg in eine nachhaltige Zukunft.

Das Baublatt berichtet: "Unternehmensgruppe GP Günter Papenburg agiert schon immer nachhaltig"

Weniger CO2-Emissionen erzeugen sowie einen grünen Fußabdruck hinterlassen, und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette: Die GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe mit Sitz in Hannover richtet ihre Strategie und Innovationen konsequent danach aus – Nachhaltigkeit gehört längst zum Geschäftsmodell des Familienunternehmens. Die Weichen dafür werden für alle 60 Gesellschaften gestellt. Sie gelten somit für die Produktion von Rohstoffen wie Sand, Kies, Splitt und Schotter sowie deren Weiterverarbeitung zu Baustoffen wie Betonwaren, Beton und Asphalt, den Hoch-, Ingenieur-, Spezialtief- und Verkehrswegebau, die Logistik sowie das Recycling und die Verwertung, aber auch die Entsorgung. Großgeräte wie ein neuer Cat Kettenbagger 395 unterstützen die Firmengruppe mit rund 4 000 Mitarbeitern auf ihrem Weg in eine nachhaltige Zukunft.

Das Baublatt berichtet: 'Unternehmensgruppe GP Günter Papenburg agiert schon immer nachhaltig' Hoch auf dem gelben Wagen (von links): Olaf Kieserling, Leiter der Zeppelin Niederlassung Osnabrück, Mario Brüggemann, Zeppelin Serviceleiter, Ralf Weber, Zeppelin Servicetechniker, Roland Walpuski, Leitung GP Papenburg Rohstoffe Nord-West, Jens Kleinert, Geschäftsführer der GP Papenburg Maschinentechnik, Oliver Worch, Zeppelin Vertriebsdirektor Nord, und Matthias Degenhardt, Vorarbeiter bei der GP Papenburg Firmengruppe.Hoch auf dem gelben Wagen (von links): Olaf Kieserling, Leiter der Zeppelin Niederlassung Osnabrück, Mario Brüggemann, Zeppelin Serviceleiter, Ralf Weber, Zeppelin Servicetechniker, Roland Walpuski, Leitung GP Papenburg Rohstoffe Nord-West, Jens Kleinert, Geschäftsführer der GP Papenburg Maschinentechnik, Oliver Worch, Zeppelin Vertriebsdirektor Nord, und Matthias Degenhardt, Vorarbeiter bei der GP Papenburg Firmengruppe.
Das Baublatt berichtet: 'Unternehmensgruppe GP Günter Papenburg agiert schon immer nachhaltig' Das neue Schwergewicht in Form des Cat 394 soll am Piesberg für einen produktiven, aber auch nachhaltigen Rohstoffabbau sorgen. | Foto: GP Günter PapenburgDas neue Schwergewicht in Form des Cat 394 soll am Piesberg für einen produktiven, aber auch nachhaltigen Rohstoffabbau sorgen. | Foto: GP Günter Papenburg

Die Baumaschine ist aktuell das größte Schlachtschiff im Maschinenpark, der aus 600 Baumaschinen, darunter 40 Cat Großgeräten, besteht. Das neue Schwergewicht ging soeben am Piesberg in Osnabrück in den Einsatz. Er soll für eine produktive Rohstoffgewinnung sorgen, aber gleichzeitig weniger Diesel verbrauchen. Denn Energieverbrauch und CO2-Emissionen zu reduzieren und im gleichen Atemzug die Betriebskosten zu senken, sind die treibende Kraft hinter jedem Maschineneinsatz. „Wir schauen uns immer an, was sich in der Praxis bewährt hat, setzen auf moderne Abgastechnik oder schlagen wiederum neue Wege im Hinblick auf alternative Antriebstechnik ein. Das betrifft hybride Fahrzeuge im Fuhrpark oder elektrisch betriebene Kleingeräte. Aktuell testen wir elektrisch betriebene Verdichtertechnik“, so Jens Kleinert, Geschäftsführer der GP Papenburg Maschinentechnik. Zusammen mit einem Team von 45 Mitarbeitern kümmert sich der Bereich um die Gerätetechnik im Firmenverbund. Hierzu zählen die gesamten Baumaschinen der GP-Gruppe, aber auch Technik für den Hoch- und Ingenieurbau, der ebenso erfolgreich betrieben wird. Die rund 800 Lkw, die bundesweit im Einsatz sind, werden von einem Schwesterunternehmen im Verbund betreut, mit dem eng zusammengearbeitet wird.

So mag eine Neuinvestition in Technik sinnvoll sein, um den spezifischen Energieverbrauch, sprich die Kilowattstunde pro Tonne, zu senken. Oder es werden Investitionen in Wind- und Solarparks getätigt, welche die Firmengruppe betreiben wird, um den Energiebedarf an erneuerbarem Strom zu decken. Unter dem Fokus, die gesamte Kreislaufwirtschaft auszuschöpfen, laufen wiederum Investitionen wie etwa Anfang März, als man sich zu hundert Prozent an der Friedrich Gruppe beteiligte. Sie ist als Dienstleister für Stahlwerke tätig und übernimmt die Aufbereitung von Schlacke zu Sekundärrohstoffen, damit daraus später etwa Baustoffe wie Schotter und Splitte werden können. Ersatzbaustoffe werden im Zuge der Ressourcenschonung in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Das ist ein Antriebsmotor, um dort weiter Fuß zu fassen. Ein anderer betrifft die Stahlproduktion. Seit 2021 ist die GP Günter Papenburg AG an der Salzgitter AG beteiligt und hat seit 2022 den Aktienanteil von zehn auf fast 30 Prozent erhöht. Noch ist die Stahlproduktion ein CO2-intensives Geschäft, doch der Konzern will ab 2026 den CO2-Ausstoß um 30 Prozent senken und dann stufenweise weiter reduzieren, sodass bis 2045 dann 95 Prozent der CO2-Emissionen vermieden werden. „Hätte der grüne Stahl kein Potenzial, wäre die Familie Papenburg kaum eingestiegen“, ist Jens Kleinert überzeugt.

Ein anderes Mal ist es nachhaltiger, in den Werterhalt zu investieren. Aktuell wird darum ein Cat Radlader 988K die nächsten Wochen von der Zeppelin Niederlassung Osnabrück einem Power Train Rebuild unterzogen, wobei der Kraftstrang der Baumaschine von der Zeppelin Niederlassung Osnabrück eine zertifizierte Überholung erhält. 2024 wird ein Cat Muldenkipper 775G das gleiche Prozedere durchlaufen. So lässt sich durch die Instandsetzung noch mehr aus den Geräten herausholen und sich die Einsatzdauer verdoppeln. Wenn man so will, ist auch das eine Form von Recycling, die eine nachhaltige Alternative darstellt, weil sie Ressourcen schont. Eine andere Form ist, Gebrauchtmaschinen eine neue Aufgabe zu geben, wenn sie in Stand-by-Position gehalten werden oder eben nicht mehr als Schlüsselgerät im Dauerbetrieb unter Volllast arbeiten müssen. „Auch wenn Nachhaltigkeit heute mehr denn je angesagt ist, war sie schon immer unsere tragende Säule. Denn unser Firmengründer Günter Papenburg achtete darauf, Baustoffe möglichst wiederzuverwenden. Heute impliziert es, Ressourcen zu sparen und Deponiekapazitäten zu schonen. Überall in Deutschland wird es schwieriger, Genehmigungen für den Rohstoffabbau zu erhalten oder auch nur zu verlängern. Ressourcen werden weniger. Umso wichtiger ist ein nachhaltiger Umgang damit“, stellt Jens Kleinert dar. Und das gilt eben auch für Baumaschinen oder deren einzelne Komponenten. Wer sie professionell instand setzen lässt und somit auch älteren Geräten eine Chance für ein weiteres Maschinenleben gibt, verbraucht weniger Rohstoffe sowie Energie und erzeugt weniger Emissionen.

„Die nachhaltige Investition in den Bagger sowie die geplanten Überholungen für den Piesberg zeigen das große Interesse, die Rohstoffgewinnung dort weiterzuentwickeln“, so Roland Walpuski, Leitung GP Papenburg Rohstoffe Nord-West. Die Firmengruppe, die den Standort von Cemex Kies & Splitt 2019 übernommen hat, führt nun die Gewinnung von Karbonquarzit in dem Steinbruch fort, der als größter Hartsteinbruch Norddeutschlands gilt. Dabei wird seitdem die Abbaumenge des hochwertigen Karbonquarzits bewusst reduziert – die Gewinnung soll bedarfsorientiert und nicht nach Masse erfolgen, sodass Ressourcen lange reichen. Auch dem Abraum widmet sich die Firmengruppe bewusst und untersucht, wie sich dieser weiterverwerten lässt.

Der Abbau stellt besondere Herausforderungen an die Technik aufgrund der Härte des Materials, die nicht ohne Folgen für den Maschineneinsatz bleibt. Vor etwa 70 Millionen Jahren hat ein unter-irdischer Vulkan am Piesberg die darüber gelagerten Sandsteinmengen erhitzt und komprimiert. Dadurch entstand ein Gestein mit besonderer Härte und einer hohen Rauheit – Eigenschaften, die insbesondere im Straßenbau erwünscht sind, weil diese für Griffigkeit sorgen. Für die eingesetzten Baumaschinen, wie den Cat 395, bedeutet dies, dass sie besonders großem Verschleiß ausgesetzt sind. Der Stahl wird stark beansprucht. Regelmäßig wird der Löffel aufbereitet. Zahnspitzen am Löffel halten gerade einmal ein paar Wochen.

„Wir unternehmen viel, um das vorhandene Equipment langfristig einsatzfähig zu halten und somit Maschinenausfällen vorzubeugen, damit die Geräte einen Mehrwert in der Rohstoffproduktion bringen“, meint Roland Walpuski. Um die Instandhaltung der Cat Baumaschinentechnik kümmert sich Servicetechniker Ralf Weber von der Zeppelin Niederlassung Osnabrück. Er ist die ganze Woche über vor Ort, um die Maschinenflotte zu betreuen und in Schuss zu halten. „Mit unserem Service können wir zeigen, was wir alles leisten und wie wir Kunden wie die Firmengruppe GP Papenburg im Tagesgeschäft unterstützen können, um letztlich auch nachhaltige Ziele zu erreichen“, so Oliver Worch, Zeppelin Vertriebsdirektor Nord. Der Schlüssel steckt jedoch in der Zusammenarbeit. „Es sind die Menschen, die diese im Tagesgeschäft leben und ausmachen“, unterstreicht Olaf Kieserling, der die Zeppelin Niederlassung Osnabrück leitet. Der Standort punktet aufgrund der kurzen Wege zum Piesberg, wenn es um die Betreuung der Cat Baumaschinentechnik seitens Service durch das Team rund um Serviceleiter Mario Brüggemann geht.

Die Firmengruppe GP Papenburg versteht nicht nur die Instandhaltung als Beitrag zur Nachhaltigkeit, sondern setzt auch aus Gründen der Ökonomie konsequent auf zukunftsweisende Technologien, um etwa Leerfahrten zu vermeiden und Emissionen zu senken. „Als maschinentechnische Abteilung sind wir von Grund auf an Innovationen interessiert. Wir rechnen damit, dass der Gesetzgeber den Einsatz von batterieelektrischen Baumaschinen auf Baustellen in Kürze vorschreibt. Daher beschäftigen wir uns genauso damit wie mit Drohnen sowie der Robotik. Wir sind für alle Entwicklungen offen, welche die Digitalisierung und Automatisierung mit sich bringen. Denn wir müssen uns darauf einstellen, dass wir in 10 bis 20 Jahren noch weniger Fachpersonal haben“, so Jens Kleinert. Moderne Technologien sollen Mitarbeiter unterstützen, effizient die Baumaschinen einzusetzen. Wie im Fahrzeugbereich will man auch hier in Zukunft auf interne Fahrlehrer setzen, denn dort bekommen Kraftfahrer Hilfestellung durch drei Fahrlehrer, die das Personal in Bezug auf spritsparsame Fahrweise schulen. „Wir werten regelmäßig den Dieselverbrauch aller Fahrzeuge aus und achten auch auf den Bremsenverschleiß, der mit Kosten hinterlegt ist. Ein achtsamer Umgang mit seinem Fahrzeug kann viel zur Nachhaltigkeit beitragen“, so Roland Walpuski.

Geht eine Baumaschine wie der Cat 395 in Einsatz, dann braucht es eine fundierte Einweisung, um die Vorteile der modernen Technologie auch ausschöpfen zu können. „Es hat sich herausgestellt, dass mehr hängen bleibt, wenn wir die Mitarbeiter zeitversetzt unterweisen, und das dann in einem Abstand von ein paar Wochen wiederholen. Dann können sie mehr Wissen aufnehmen und durch den täglichen Umgang ergeben sich gezielt Fragen“, so Olaf Kieserling. Um mit neuen Technologien umgehen zu können und deren Vorteile zu nutzen, braucht es auch qualifizierte Mitarbeiter. „Wir versuchen dabei, die Fahrer mitzunehmen und holen sie mit ins Boot, wenn Investitionen anstehen und hinterfragen, was sie für ihre tägliche Arbeit benötigen. Features wie hydraulische Schnellwechsler, wie sie der Cat 395 hat, sind jedoch keine Selbstverständlichkeit. Denn wir wollen wiederum, dass die Fahrer auch mal aus der Kabine aussteigen und nach dem Rechten sehen. Wartung und Maschinenpflege sind wichtige Gesichtspunkte für einen nachhaltigen Einsatz“, betont Jens Kleinert.

Ein wichtiger Aspekt dabei sind Assistenzsysteme, die Maschinisten ebenfalls in puncto produktives Arbeiten unter-stützen können und wie sie die neue Baggergeneration in Form des Cat 395 vorweisen kann. „Schon seit 20 Jahren arbeitet unsere Firmengruppe mit Telematik. Noch haben wir zehn verschiedene Telematik-Plattformen im Einsatz, die wir jedoch in Zukunft zu einer bündeln wollen, die unsere Anforderungen erfüllt“, meint Jens Kleinert, der sich im Verband VDBUM engagiert. Dort hat ein Arbeitskreis, wo er ebenfalls Mitglied ist, die Grundlagen der ISO-Norm 15143-3 zur Datenstandardisierung von Erdbaumaschinen geschaffen. Ziel für die Zukunft und ein Wunsch der Branche ist es, alle relevanten Maschinendaten in einer Cloud vorzufinden und Maschinendaten in einer offenen Schnittstelle zu bündeln sowie zu harmonisieren. Ein Prozess, der Zeit verschlingt und Kapazitäten bündelt, wenn sich Mitarbeiter um die Datenverarbeitung kümmern. In Zukunft sollen Prozesse weiter automatisiert werden, wenn beispielsweise Wiegedaten mit der Abrechnung gekoppelt werden. Synergien nutzt die Firmengruppe dann, wenn es etwa darum geht, die Lagerstätte am Piesberg per Drohnen zu erfassen oder Haufwerke zu ermitteln. So werden dann die Daten für das Geoinformationssystem GIS genutzt, um die erfassten Daten zu verwalten, zu analysieren und in Einklang mit den Daten der Baumaschinen zu bringen. „Damit bekommen wir schnell einen Überblick. Das ist hilfreich, wenn wir den weiteren Abbau planen oder Flächen für eine spätere Wiederaufforstung sowie die Rekultivierung vorbereiten“, erklärt Roland Walpuski. Mithilfe moderner Technik soll es gelingen, Verfahren effizienter zu machen und weniger invasiv in die Natur einzugreifen – nachhaltig eben, so wie die GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe ist.


Das Baublatt berichtet: "Unternehmensgruppe GP Günter Papenburg agiert schon immer nachhaltig"
Das Baublatt berichtet: "Unternehmensgruppe GP Günter Papenburg agiert schon immer nachhaltig"
Spezialtiefbau - Optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau

Spezialtiefbau - Optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau

Die GP Spezialtiefbau GmbH ist ein pflichtbewusster und innovativer Partner, der Ihnen für die Verwirklichung Ihrer Bauvorhaben im Spezialtief mit allen Fragen und Antworten zur Seite steht.

Spezialtiefbau - Optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau

Die GP Spezialtiefbau GmbH ist ein pflichtbewusster und innovativer Partner, der Ihnen für die Verwirklichung Ihrer Bauvorhaben mit allen Fragen und Antworten zur Seite steht. Langjährige Erfahrung und die daraus gewonnenen Kompetenzen haben uns zu einem leistungsstarken Unternehmen Deutschlands gemacht. Die Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeiter sowie deren Fachkenntnis und technisches Know-how garantieren Ihnen optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau.

Spezialtiefbau - Optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau
Spezialtiefbau - Optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau

Unser Know-how, Ihr Vorteil

Unsere Erfahrung fundiert auf vielen abgeschlossenen Bauvorhaben der verschiedensten Arten des Spezialtiefbaus. Unter anderem für die Deutsche Bahn, Autobahndirektionen in Bayern, Niedersachsen, Sachsen & Sachsen-Anhalt, sowie den Städten Leipzig und Halle (Saale).
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, auch nur Geräte mit oder ohne Personal bei uns zu mieten.

Maschinenvermietung ohne Personal

Realisieren Sie mit Ihrem Personal und unserer Technik Ihre Spezialtiefbauleistungen.

Vollständige Auftragsübernahme

Wir realisieren vollständig und in Eigenverantwortung Ihre Projekte.

Maschinenvermietung mit Personal

Wir realisieren unter Ihrer Anweisung mit unserem Personal und unserer Technik Ihre Spezialtiefbauleistungen.


Spezialtiefbau - Optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau
Spezialtiefbau - Optimale Lösungen auf technisch hohem Niveau
Asphalt aus Nord- und Mitteldeutschland

Asphalt aus Nord- und Mitteldeutschland

Die GP Papenburg Asphaltwerke GmbH betreibt seit vielen Jahren Asphaltmischanlagen in Nord- und Mitteldeutschland. Modernste Anlagen, hochmotiviertes und gut ausgebildetes Fachpersonal sowie eine permanente werkseigene Produktionskontrolle sind entscheidende Merkmale unserer Asphaltproduktion.

Asphalt aus Nord- und Mitteldeutschland

Die GP Günter Papenburg AG betreibt seit vielen Jahren Asphaltmischanlagen in Nord- und Mitteldeutschland. Dazu gehören unter anderem Werke in Halle (Saale), Leipzig und Bitterfeld.

Durch die Gründung der GP Papenburg Asphaltwerke GmbH zum 01.01.2016 agieren nunmehr alle 6 Asphaltmischwerke unter einer eigenständigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Moderne Anlagen, hochmotiviertes und gut ausgebildetes Fachpersonal sowie eine permanente werkseigene Produktionskontrolle sind entscheidende Merkmale einer zuverlässigen Asphaltproduktion und stellen eine gleichbleibend hohe Qualität des ausgelieferten Asphaltmischgutes sicher.

Durch das enge Zusammenspiel der Produktionsstätten mit den Baubeteiligten sowohl auf Auftraggeber- wie Auftragnehmerseite kann zügig auf Veränderungen im Bauprozess eingegangen werden.

Asphalt aus Nord- und Mitteldeutschland
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
GP Papenburg Asphaltwerke GmbH

Asphalt aus Nord- und Mitteldeutschland
Asphalt aus Nord- und Mitteldeutschland
Asphalt aus Nord- und Mitteldeutschland
Maschinentechnik, die begeistert

Maschinentechnik, die begeistert

In der GP Papenburg Maschinentechnik GmbH ist die gesamte Technik unserer Bauunternehmen zusammengefasst, sodass sich heute ein Team von 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um alle technischen Belange im Bereich Vermietung, An- und Verkauf sowie den Service am Hauptsitz in Hannover kümmert.

Maschinentechnik, die begeistert

Seit 2004 wurde in der GP Papenburg Maschinentechnik GmbH die gesamte Technik unserer Bauunternehmen zusammengefasst, sodass sich heute ein Team von 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um alle technischen Belange im Bereich Vermietung, An- und Verkauf sowie den Service am Hauptsitz in Hannover kümmert.

5.300 Geräte, darunter 600 Baumaschinen, 40 Hochbau-Krane, 400 Baustellen-Container und 4000 Kleingeräte für den Hoch- und Tiefbau werden so zentral disponiert und betreut. 

Über unsere Bauhöfe in Hannover-Misburg, Schönebeck und Halle (Saale) bedienen wir außerdem unseren Hoch- und Ingenieurbau mit diversen Schalungssystemen und Hochbautechniken.

Tätigkeitsfelder
  • Maschinentechnische Betreuung und Unterstützung der Bauunternehmen der GP Gruppe einschließlich der logistischen Abwicklung
  • Mobiler Reparatur- und Wartungsdienst (auch direkt auf Baustellen)
  • Fuhrpark-Management
  • Digitale Baustelle: Intelligente Baumaschinen, Maschinensteuerung und Vermessungstechnik inklusive Nutzung von Drohnentechnologie optimieren den Baustellenprozess

Maschinentechnik, die begeistert
Maschinentechnik, die begeistert
Maschinentechnik, die begeistert
Erfahrene Wegbereiter

Erfahrene Wegbereiter

Jedes Bauprojekt stellt für die GP Verkehrswegebau GmbH eine individuelle Herausforderung dar. Von der Planung bis zur Fertigstellung arbeiten wir mit einem Höchstmaß an Verantwortung und Leidenschaft. Termintreue ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Erfahrene Wegbereiter

Erfahrene Wegbereiter

GP Verkehrswegebau GmbH

Aus der 1990 gegründeten HALL-BAU GmbH entstand 2009 durch Umfirmierung die GP Verkehrswegebau GmbH mit Hauptsitz in Halle (Saale) und Niederlassungen in Leipzig und Grimmen.

Die 410 Mitarbeiter:innen sind im Straßen-, Tief-, Erd-, Deponie, Deich-, Kanal-, Gleis-, Ingenieur- und Wasserbau sowie Asphalteinbau tätig, wobei vorrangig Bauvorhaben in den neuen Bundesländern abgewickelt werden.

Zum Aufgabengebiet gehören neben dem Neubau und der Rekonstruktion von Straßen aller Bauklassen auch der Erdbau, sowie Bauvorhaben vom kleineren Baugrubenaushub bis hin zu Streckenbauwerken mit mehreren Millionen Kubikmetern Erdbewegungen.

Tätigkeitsfelder
  • Straßenbau in Asphalt und Beton
  • Erdbau
  • Tiefbau
  • Deponiebau
  • Deichbau
  • Kanalbau
  • Gleisbau
  • Umwelttechnik
  • Wasserbau
  • Ingenieurbau
    • Brücken (Neubau, Sanierung und Instandsetzung)
    • Tunnel
    • Überführungen/Tröge

Die Niederlassung Gleisbau führt komplexe Straßenbahn-Bauprojekte sowie den Bau von Gleisanlagen und deren Instandhaltung auf regionaler und überregionaler Ebene durch.

Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Referenzen
  • Stadtbahnprogramm Halle (Saale) - Südstadtring und Gimritzer Damm
  • ZBA Güterbahnhof Halle (Saale)
  • Schleusenbrücke Bernburg (Saale)
  • L 63 OU Brumby
  • BAB A14
  • B 91 Saaleflutbrücke
  • B 80 Brücke

Konsequente Investitionspolitik

Unsere konsequente Investitionspolitik gewährleistet, dass uns für alle Leistungsbereiche modernste Geräte- und Steuerungstechnik zur Verfügung stehen. Außerdem können wir aus der GP Gruppe auf einen Fuhrpark mit 250 modernen Fahrzeugen zurückgreifen.

Erfahrene Wegbereiter
Zertifikate | GP Verkehrswegebau GmbH
Mitglied- / Partnerschaft
  •  

Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Erfahrene Wegbereiter
Transportbeton - der Alleskönner

Transportbeton - der Alleskönner

Unsere Betonwerke sind Ihr regionaler Experte für die Produktion von hochwertigem Beton für nahezu alle Anwendungsbereiche.

Transportbeton - der Alleskönner

Unsere Betonwerke sind Ihr regionaler Experte für die Produktion von hochwertigem Beton für nahezu alle Anwendungsbereiche. 

Zur Herstellung unserer Betone beziehen wir die Ausgangsstoffe größtenteils aus dem Umfeld unserer Produktionsstätten. Alle Baustoffe unterliegen strengen Qualitätskontrollen. Als Unternehmen für Transportbeton und Betonpumpen liegt der Fokus nicht nur auf der Produktion, sondern auch auf pünktlicher und fachgerechter Auslieferung. Dank unserer Regionaldisposition haben wir jederzeit alle Fahrzeuge im Blick und können Baustellen auf kurzen Wegen mit modernsten Fahrzeugen effizient beliefern.

Nicht nur auf diese Weise tragen wir zum Umweltschutz bei, sondern beispielsweise auch durch den Einsatz regional hergestellter hüttensandhaltiger Zemente, die unseren CO2-Fußabbdruck um bis zu 50% gegenüber dem deutschen Durchschnitt senken.

Transportbeton - der Alleskönner

Transportbeton - der Alleskönner
Transportbeton - der Alleskönner
Transportbeton - der Alleskönner
Erstklassiges Material reist auch 1. Klasse

Erstklassiges Material reist auch 1. Klasse

Die Logistik ist ein unentbehrliches Bindeglied zwischen Baustelle, Roh- und Baustoffbetrieb. Ob Transporte von Schüttgütern, Baustoffen, Bitumen und Betonwaren, in Silo-, Kran-, Planenzügen sowie bei Baumaschinen- und Schwerlasttransporten – unsere gelbe Flotte ist Ihr kompetenter Partner auf der Straße.

Erstklassiges Material reist auch 1. Klasse

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Die Logistik ist ein unentbehrliches Bindeglied zwischen Baustelle, Roh- und Baustoffbetrieb. Ob Transporte von Schüttgütern, Baustoffen, Bitumen und Betonwaren, in Silo-, Kran-, Planenzügen sowie bei Baumaschinen- und Schwerlasttransporten – unsere gelbe Flotte ist Ihr kompetenter Partner auf der Straße. 

Erstklassiges Material reist auch 1. Klasse

Unsere Spedition ist eines unserer wichtigsten Standbeine und macht die GP Günter Papenburg AG leistungsfähig. Sowohl für unsere Kunden und Auftraggeber als auch unternehmensintern führen wir zuverlässig logistische Dienstleistungen durch. Hier setzen wir auf Effizienz: Die Engmaschigkeit unserer Werke garantiert kurze Transportwege; diese werden durch moderne Technik digital errechnet und Leerfahrten vermieden. Unser moderner Fuhrpark ist digital und innovativ ausgestattet, teilweise auch mit alternativen Antrieben.

Erstklassiges Material reist auch 1. Klasse
Erstklassiges Material reist auch 1. Klasse

Erstklassiges Material reist auch 1. Klasse
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten

Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten

Unsere Rohstoffe stellen eine unverzichtbare Voraussetzung für die Baustoffproduktion, den Hoch-, Ingenieur- und Verkehrswegebau dar. Ob von Nord nach Süd, von Ost nach West – für den Transport der Materialien zum Bau steht unsere umfassende Flotte bereit.

Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten

Die besten Ideen, die perfektesten Konstruktionen, die wertvollsten Baustoffe – wer sonst kann bieten, was die Natur uns seit jeher zur Verfügung stellt? Damit ist sie nicht nur Vorlage für unsere Bauvorhaben, sondern zugleich deren Grundlage. Rohstoffe sind unverzichtbar für die Baustoffproduktion, den Hoch-, Ingenieur- und Verkehrswegebau. Ob von Nord nach Süd, von Ost nach West – für den Transport der Materialien zum Bau steht unsere umfassende Flotte bereit. Wir achten auf umweltschonende, effiziente Vorgehensweisen, denn uns ist nicht egal, wie die Welt von morgen aussieht.

Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten SilotransporterSilotransporter
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten Rohstoffwerk NegenbornRohstoffwerk Negenborn

Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten
Unser Erfolgsrezept hat nur die besten Zutaten
Wasserstadt Limmer Projekt

Wasserstadt Limmer Projekt

Bei der Umsetzung eines unserer bisher größten Projekte sind wir ganz in unserem Element: Das Entstehen der Wasserstadt Limmer zeigt das perfekte Zusammenspiel aller Sparten der GP Gruppe. Auf der Halbinsel im Nordwesten Hannovers entsteht ein neuer, einzigartiger Stadtteil.

Wasserstadt Limmer Projekt

Wasserstadt Limmer Projekt

Vielfalt an Wohnformen im neuen Quartier

Bei der Umsetzung eines unserer bisher größten Projekte sind wir ganz in unserem Element: Das Entstehen der zeigt das perfekte Zusammenspiel aller Sparten der GP Gruppe. Dabei arbeiten wir eng mit unseren Partnern, der Stadt Hannover und den Bürgerinnen und Bürgern zusammen. 

Vielfältig, urban und naturverbunden

Das sind unsere Ansprüche an das neue Stadtviertel auf einer Halbinsel zwischen Leine-Auen und historischen Kanälen. Aus dem Gelände des ehemaligen Continental-Werks wird ein außergewöhnlicher Lebensraum: Abwechslungsreiche Wohnkonzepte werden mit großzügigen Grünflächen und Parkanlagen sowie Gewerbeeinheiten für Dienstleistungen und Einzelhandel ergänzt. Unsere Vision sind urbane Lebendigkeit, zeitgemäße Vielfalt und kurze Wege.

Wasserstadt Limmer Projekt

Nachhaltigkeit und Synergien

Das Quartier wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit einem Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet. Das Gütesiegel steht für die hohe Qualität des Bauvorhabens in ökonomischer, ökologischer, soziokultureller und nicht zuletzt funktionaler Hinsicht.

Wasserstadt Limmer Projekt Gold-StatusGold-Status

Key-Facts, die Wasserstadt im Schnelldurchlauf oder weitere Details zu den Bauabschnitten finden Sie auf


Wasserstadt Limmer Projekt
Wasserstadt Limmer Projekt
Wasserstadt Limmer Projekt

WERDE TEIL
UNSERES TEAMS

Bauleiter / Projektleiter (m/w/d)

Mitteldeutschland

Elektroinstallateur / Servicemonteur im Anlagenbau (Elektrik) (m/w/d)

Berlin-Brandenburg

Gleisbauer (m/w/d)

Mitteldeutschland
Bewerberportal
Bewerberportal
Digitale Berufsorientierung - Der GP Zukunfts-Chat

Digitale Berufsorientierung - Der GP Zukunfts-Chat

Berufsorientierung einmal anders! Sei dabei - Jeden 2. Dienstag im Monat dreht sich bei uns alles um die Berufsorientierung und das DIGITAL! MACH MIT und stell deine Fragen in unserer Onlineveranstaltung zu Ausbildung, Studium und Praktika bei der GP Gruppe.

Digitale Berufsorientierung - Der GP Zukunfts-Chat

Berufsorientierung einmal anders!
Seit Oktober starten wir einmal im Monat mit unserer digitalen Berufsorientierung – dem GP Zukunfts-Chat! Sei dabei und klick dich rein!

Ganz gleich, ob Schülerinnen und Schüler, Eltern oder Großeltern, Lehrerinnen und Lehrer, wir stehen dir jeden 2. Dienstag im Monat LIVE zur Verfügung, um alle deine Fragen zu Ausbildungsberufen, dualen Studiengängen, dem Bewerbungsverfahren sowie dem Ablauf einer Ausbildung oder eines dualen Studiums zu beantworten.

Darüber hinaus erhältst du wertvolle Tipps zur Berufsfindung und einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, die die GP Gruppe während und nach einer Ausbildung oder eines dualen Studiums bietet.

Wir freuen uns auf dich!

Veranstaltungsort - Wähle dich ein & sei dabei!

Die digitale Berufsorientierung findet mit der Software "Microsoft Teams" statt. Diese kann auf PCs, Tablets und auch Smartphones verwendet werden. Eine Installation ist nicht zwingend notwendig, das Programm läuft auch auf allen gängigen Internetbrowsern.

Link zum Meeting:

Oder scanne einfach den folgenden QR-Code ..

Digitale Berufsorientierung - Der GP Zukunfts-Chat

Kommende Termine

immer Dienstag von 17 - 18 Uhr

  • 10. Oktober 2023
  • 14. November 2023
  • 12. Dezember 2023
  • 09. Januar 2024
  • 13. Februar 2024
Datenschutzhinweis für Teilnehmende

Für die Nutzung von MS Teams ist die Verarbeitung deiner IP-Adresse in den USA erforderlich. Die Verarbeitung erfolgt im Rahmen der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO und auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses EU-U.S. Data Privacy Framework gemäß Art. 45 DSGVO. Alle Informationen zum Datenschutz findest du auf


Digitale Berufsorientierung - Der GP Zukunfts-Chat
Elisabethbrücke: Trotz Winterwetters gute Fortschritte

Elisabethbrücke: Trotz Winterwetters gute Fortschritte

Die Arbeiten an der BM Mansfelder Straße West schreiten weiter voran. Unsere Mitarbeitenden sind bei Wind und Wetter auf der Baustelle tätig. Auch das aktuelle Winterwetter konnte sie nicht aufhalten, um die Betonfertigteile zu verbauen.

Elisabethbrücke: Trotz Winterwetters gute Fortschritte

Nachdem vor Weihnachten die Wartungsgangplatten für die Medienführung (Trinkwasser, Strom, Telekom, Bahnstrom usw.) zwischen Halle und Halle-Neustadt in das Bauwerk verlegt wurden, erfolgte in der 3. und 4. Kalenderwoche des neuen Jahres die Verlegung von Betonfertigteilen, die die Grundlage für die Querträger und Fahrbahnplatten der Brücke bilden. Diese sind nicht nur für den Straßenverkehr, sondern auch für die Straßenbahnen unverzichtbar. 

Doch was macht unser Bauprojekt so besonders?

Dank der innovativen Modulbauweise im Betonfertigteilwerk konnten wir selbst widrigen Wetterverhältnissen trotzen und den Überbau der Brücke auch bei winterlichen Bedingungen rasch vorantreiben. Die Verlegung der zweiten Brückenhälfte im Westen erfolgt im Februar.

Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, die auch bei schwierigen Bedingungen einen hervorragenden Job machen.


Elisabethbrücke: Trotz Winterwetters gute Fortschritte
Elisabethbrücke: Trotz Winterwetters gute Fortschritte
Elisabethbrücke: Trotz Winterwetters gute Fortschritte
Elisabethbrücke: Trotz Winterwetters gute Fortschritte
Das Jahr

2023

im Rückblick

2023

Auch 2024: Gemeinsam wachsen, innovativ gestalten!

Hier einige Bilder aus der Luft, die zeigen, was WIR 2023 GEMEINSAM geschaffen haben. 


2023
Der galabeton Produktkatalog 2024 ist da!

Der galabeton Produktkatalog 2024 ist da!

Unser Katalog 2024 mit allen Highlights und etablierten Produkten steht für Sie bereit. Schauen Sie gleich einmal hinein.

Der galabeton Produktkatalog 2024 ist da!

Viel Spaß beim Entdecken!

Der galabeton Produktkatalog 2024 ist da! Die große Auswahl von galabetonDie große Auswahl von galabeton

Der galabeton Produktkatalog 2024 ist da!
GP Arbeitgeber der Zukunft 2023

GP Arbeitgeber der Zukunft 2023

Erfreuliche Auszeichnung für die GP Günter Papenburg AG. Wir sind "Arbeitgeber der Zukunft" 2023 und wurden als GP Gruppe vom Deutschen Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung (DIND) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Unternehmer Plattform (DUP) ausgezeichnet.

GP Arbeitgeber der Zukunft 2023

Unternehmen in Deutschland sehen sich derzeit mit einer Vielzahl an Herausforderungen konfrontiert. Neben Krieg, Inflation und Klimakrise müssen sich Betriebe zunehmend mit der demografischen Entwicklung und dem damit einhergehenden, zuspitzenden Engpass an Fachkräften auseinandersetzen. Ein entscheidender Wettbewerbsfaktor ist daher die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber im „War for Talents“.

Dies ist der GP Günter Papenburg AG gelungen und wurde vom Deutschen Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung (DIND) in Zusammenarbeit mit der DUP UNTERNEHMER als "Arbeitgeber der Zukunft" 2023 ausgezeichnet.

GP Arbeitgeber der Zukunft 2023

Ausschlaggebend für diese Auszeichnung waren die Themenbereiche Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Weitere Bewertungskriterien für das Siegel "Arbeitgeber der Zukunft" sind:

  • Moderne Führung
  • Innovationskraft
  • Stand der digitalen Transformation
  • Mitarbeiterfreundlichkeit
  • Strategien fürs Recruiting

Wir sind sehr froh, dass wir den mehrstufigen Prüfprozess und die eingehende Prüfung gemeistert haben. In Zeiten des Fachkräftemangels ist es umso wichtiger, sich als zukunftsfähiges, innovatives Unternehmen zu positionieren, das sich permanent weiterentwickelt, um erfolgreich am Markt bestehen zu können. Dabei ist die Etablierung einer modernen Unternehmenskultur ein fortwährender Prozess, zu dem viele neue Ideen gehören und bei dem die Mitarbeitenden mitgenommen werden müssen. Daher geht ein großer Dank an alle Beteiligten für die Nominierung und allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der GP Gruppe!

GP Arbeitgeber der Zukunft 2023

GP Arbeitgeber der Zukunft 2023
Berufsorientierung auf Messen

Berufsorientierung auf Messen

Besuchen Sie uns auf einer der zahlreichen BO- und Jobmessen und werden auch Sie ein Teil der GP Gruppe.

Berufsorientierung auf Messen

Berufsorientierung auf Messen

Die GP Gruppe ist gemeinsam mit dem Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Holleben Austeller aus der Messe in Halle (Saale). In den Veranstaltungshallen des Messegeländes informieren wir an zwei Messetagen die Besucher:innen über unsere Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und stehen den vielen interessanten Fragen, rund um die GP Gruppe Rede und Antwort. Die Ausstellungsbereiche der werden durch zielgruppenorientierte Referate, kompetente Fachvorträge sowie themenspezifische Workshops vertieft.

Termin 2024

Wann 22.+24.02.2024

Wo HALLE MESSE | Halle (Saale)

Berufsorientierung auf Messen

Die ist eine etablierte Fachmesse für Ausbildung und Studium in verschiedenen Städten bundesweit. Sie vermittelt qualifizierte Kontakte zwischen jungen Menschen und Ausstellern aus der Wirtschaft und dem weiterführenden Bildungsbereich. Auf der Messe steht der persönliche Kontakt zwischen Schüler:innen und Ausstellern im Vordergrund. In einer intensiven Vorbereitungsphase besucht die IfT - Institut für Talententwicklung GmbH die Schulen der Region und vergibt genaue Gesprächstermine zwischen den Ausstellern und den Schüler:innen. Die Aussteller kennen bereits dann schon die Interessen und Berufswünsche der Schüler:innen und können sich somit optimal auf die Gespräche vorbereiten.

Die GP Gruppe wertet während des Gesprächstermins mit dem Jugendlichen die Neigungen, Lieblingsfächer und verschiedene Kriterien (z. B. Pünktlichkeit zu dem Termin etc.) mittels eines eigenen Fragebogens aus, um so bessere Ergebnisse in der Bewerberauswahl erzielen zu können.

Berufsorientierung auf Messen
Termin 2024

Wo/Wann 

07.+08.05.2024 | 8:30 - 15 Uhr | Globana Trade Center Leipzig/Halle

06.+07.06.2024 | 8:30 - 15 Uhr | Hannover Congress Centrum

Berufsorientierung auf Messen
Berufsorientierung auf Messen

Auf der Mitmach-Messe  im Gebäude der Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung können Sie mehr als 40 regionale Aussteller und ihre Berufe über praktische Aktivitäten kennenlernen. Darunter auch die GP Gruppe mit unserem GP Job-Parcours und der GP-Physikeinheit zum Experimentieren im Außenbereich. Unsere Ansprechpartner:innen stehen gerne für Fragen und Informationen rund um den Berufseinstieg zur Verfügung.

Termin 2024

Wann 14.09.2024 | 10 - 16 Uhr

Wo Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung,
Delitzscher Str. 65, 06112 Halle

Berufsorientierung auf Messen

Eine weitere Messe, auf der die GP Gruppe vertreten ist, ist die  im Ständehaus Merseburg. Mit weiteren über 40 Ausstellern klären wir gern alle Fragen rund um die Themen Ausbildung, Studium und Berufseinstieg.

Termin 2023

Wann 04.11.2023 | 9 - 13 Uhr

Wo Ständehaus Merseburg
Oberaltenburg 2, 06217 Merseburg

Berufsorientierung auf Messen

Berufsorientierung auf Messen
Regional, nachhaltig und beständig

Regional, nachhaltig und beständig

Zur Herstellung unserer Betone beziehen wir die Ausgangsstoffe, wie Zement, Kies und Sand, zum größten Teil aus dem Umfeld unserer Transportbetonwerke. Durch unsere Regionaldisposition haben wir alle Fahrzeuge im Blick und können Ihre Baustellen auf kurzen Wegen mit modernsten Fahrzeugen effizient beliefern. Aber unser Beton kann noch mehr.

Regional, nachhaltig und beständig

Wir setzen auf Nachhaltigkeit

Der CO2-Footprint von Beton wird zu rund 80 % durch den Zement beeinflusst. Wir verwenden für die Herstellung unserer Betone regional hergestellte, hüttensandhaltige Zemente mit einem deutlich reduzierten CO2-Footprint. Allerdings verringern diese Zemente nicht nur die CO2-Emissionen, sondern schonen auch unsere natürlichen Ressourcen.

Gegenüber einem generischen deutschen Durchschnittszement mit 587 kg CO2-eq (Quelle: EPD Verein Deutscher Zementwerke) haben die von uns standardmäßig verwendetet Hochofenzemente CEM III/A bereits einen um 36% reduzierten CO2-Footprint. Nochmals deutlich günstiger ist die Ökobilanz der CEM III/B Zemente, die eine Reduzierung von über 50 % aufweisen.

Regional, nachhaltig und beständig
Regional, nachhaltig und beständig

Klimafreundliche und dauerhafte Betone

Sie erhalten klimafreundliche Betone mit CEM III/A- und CEM III/B-Zementen in den Festigkeitsklassen C12/15, C16/20, C20/25, C25/30 und C30/37 und je nach Anwendung in verschiedenen Körnungen für Innenbauteile im Hochbau, für bewehrte Außenbauteile oder für Gründungsbauteile. Alle Betone entsprechen den Normen der DIN EN 206 und DIN 1045-2.

Zur Erreichung höherer Anfangsfestigkeiten ist der Einsatz von Erhärtungsbeschleuniger möglich. Die Dosierung wird den jeweiligen Anforderungen angepasst.


R-Beton oder Recyclingbeton

Dieser kann bei einigen Anwendungen gleichwertig eingesetzt werden und verbessert die CO2 Bilanz nochmals. Im Bedarfsfall erstellen wir eine geeignete Betonsorte anhand der geforderten Eigenschaften. Recyclingbetone sind noch nicht an allen Standorten verfügbar.

Regional, nachhaltig und beständig

Regional, nachhaltig und beständig
Regional, nachhaltig und beständig
Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik

Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik

Die GP Papenburg Maschinentechnik GmbH rüstet alle Baumaschinen, welche nicht mit einer Telematikeinheit ausgestattet sind, mit einem Trackingsystem nach.

Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik

Die GP Papenburg Maschinentechnik GmbH rüstet alle Baumaschinen, welche nicht mit einer Telematikeinheit ausgestattet sind, mit einem Trackingsystem nach. Somit soll im Jahr 2024 eine vollständige Telematikabdeckung der Baumaschinen in der Papenburg Gruppe erreicht werden.

Zukünftig werden auch von älteren Geräten Standort, Betriebsstunden sowie Last- und Leerlaufzeiten aufgenommen. Dies erhöht die Transparenz über den Maschinenpark und unterstützt unsere Mitarbeiter in der Disposition und Werkstatt.

Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik
Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik
Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik

Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik
Durchgängige Telematiknachrüstung durch die Maschinentechnik
Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt

Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt

Endspurt im Neubaugebiet Wasserstadt Limmer: In den vergangenen Monaten haben Arbeiter die letzte Freifläche im ersten Bauabschnitt geschlossen und zugleich das höchste und größte Gebäude errichtet. Grund genug um am 14.12.2023 mit 120 geladenen Gästen Richtfest zu feiern.

Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt

Endspurt im Neubaugebiet : In den vergangenen Monaten haben Arbeiter die letzte Freifläche im ersten Bauabschnitt geschlossen und zugleich das höchste und größte Gebäude errichtet.  Grund genug um am 14.12.2023 mit 120 geladenen Gästen Richtfest zu feiern. Das Gebäude bildet den markanten Abschluss zur Wunstorfer Straße und wird unter anderem einen großen Lebensmittelmarkt aufnehmen, aber auch Gastronomie sowie Wohnappartements und Betreuungseinrichtungen. 

Mit diesem Gebäude schafft die Wasserstadt den Sprung vom reinen Wohngebiet zum vielfältigen Quartier

..so Stadtbaurat Thomas Vielhaber (SPD) während des Richtfests für den achtstöckigen Neubau.

Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt von links: Adeeb Khalis, Ken Kämpf, Thomas Vielhaber, Günter Papenburg, Wettbewerbsgewinner Busch & Takasakivon links: Adeeb Khalis, Ken Kämpf, Thomas Vielhaber, Günter Papenburg, Wettbewerbsgewinner Busch & Takasaki

Baufeld 12 im Detail

Das Bauprojekt des Wettbewerbsgewinners wird intern als Hybrid bezeichnet, und das nicht ohne Grund – es vereint vielfältige Nutzungen unter einem Dach.
Im Bauteil A nimmt ein spannendes Konzept Gestalt an: 66 Mikroappartements entstehen, ergänzt durch einen großzügigen Gastronomiebereich im Erdgeschoss. Der soziale Charakter des Projekts wird durch diese Kombination von Wohnraum und Gemeinschaftseinrichtungen betont. 

Der Sockel von Bauteil B+C bildet ein zweistöckiges Parkdeck mit nicht weniger als 108 Stellplätzen, 8 Gewerbeeinheiten und dem zentralen Nahversorger Rewe. Hier zeigt sich die durchdachte Planung, die nicht nur Wohnraum, sondern auch Infrastruktur und Services integriert. Im weiteren Verlauf auf diesem Sockel nimmt Bauteil B eine besondere Funktion ein: Hier entsteht ein Pflegeheim mit 111 Vollzeitpflegeplätzen, welchen durch betrieben wird. Der Fokus auf Pflege und Betreuung trägt zur ganzheitlichen Ausrichtung dieses Bauprojekts bei. Bauteil C vervollständigt das ehrgeizige Bauvorhaben mit 56 Wohneinheiten für betreutes Wohnen. Die Vielfalt der Nutzungen wird durch diese Struktur unterstrichen, die den unterschiedlichen Bedürfnissen und Lebensphasen gerecht wird.

Eine Besonderheit ist zu erwähnen
- mit unserem Partner, der , haben wir in BF 12 die Fernwärmeübergabestation für die gesamte Wasserstadt bereits in Betrieb genommen. Diese nachhaltige Energiequelle unterstreicht das ökologische Bewusstsein des gesamten Wasserstadt-Quartiers.

Wir feiern heute mit Ihnen das Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt, unserem letzten Baufeld im 1. Bauabschnitt der Wasserstadt Limmer. Mit diesem Bauwerk bekommt die Wasserstadt ihr Gesicht.

.. so Ken Kämpf, Geschäftsführer der GP Hoch- und Ingenieurbau GmbH, in seiner Eröffnungsrede.

Die Fertigstellung der Mikroappartements ist für das 3. Quartal 2024 geplant, während die übrigen Flächen voraussichtlich im Jahr 2025 fertiggestellt werden. Sowohl das Quartier als auch das Gebäude selbst werden gemäß den hohen Standards der DGNB mit dem Gold-Zertifikat ausgezeichnet, was nicht nur Qualität, sondern auch Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein unterstreicht. Dieses Bauprojekt repräsentiert somit nicht nur architektonische Innovation, sondern auch einen wegweisenden Schritt in Richtung einer zukunftsorientierten und lebenswerten Stadtentwicklung.

Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt Gold-StatusGold-Status

Für das Baugebiet ist das Richtfest ein wichtiger Etappenschritt

Gut 20 Jahre hat es gedauert, bis auf der einstigen Industriebrache endlich Wohnungen bezogen werden konnten. Zuvor musste das Gelände saniert werden. Jetzt sind mehr als 400 Wohnungen fertiggestellt, gut 85 Prozent der Mietwohnungen sind vergeben. Derzeit laufen die Verhandlungen mit der Stadt über die Bebauung des zweiten Teils der Wasserstadt bis zur Spitze.


Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt
Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt
Richtfest vom Zufahrtstor der Wasserstadt
Richtfest für Rathaus in Michendorf

Richtfest für Rathaus in Michendorf

Im Frühjahr 2023 begann der Bau des Rathauses in Michendorf, der Rohbau stand im April und nun wurde am 28. November 2023 für das lang geplante, neue Rathaus Richtfest gefeiert.

Richtfest für Rathaus in Michendorf

Richtfest für Rathaus in Michendorf Visualisierung des Rathauses Michendotf mit angegliedertem MarktplatzVisualisierung des Rathauses Michendotf mit angegliedertem Marktplatz

Im Frühjahr 2023 begann der Bau des Rathauses in Michendorf, der Rohbau stand im April und nun wurde am 28. November 2023 für das lang geplante, neue Rathaus Richtfest gefeiert. Bürgermeisterin Claudia Nowka meint dazu:

Ein ganz besonderer Moment für die Gemeinde, alle Michendorfer sowie das Team der Verwaltung, der mit etwa 130 Gästen - interessierten Bürgern, dem Landrat, Mitgliedern der Gremien, des Heimat- und Kunstvereins, den Architekten, Vertretern der GP Papenburg AG, der Kirche, dem Team der Gemeindeverwaltung, Handwerkern u.a. Projektpartnern und Begleitern gefeiert wurde.

Das neue Rathaus wird sich im ehemaligen Teltomatgelände, der neuen „apfel-mitte“ befinden. Mit dem Rathaus entsteht ein modernes Gebäude, dass alle Anforderungen an die Sicherheit, Nachhaltigkeit, Nutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit erfüllt - das erste "grüne" Rathaus in Brandenburg. Durch die Zusammenarbeit mit der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH und der GASAG wird das Rathaus zukünftig mit einer nachhaltigen und autarken Energieversorgung ausgestattet. Die Kombination von Photovoltaik, Solarthermie und einer Sole-Wasser-Wärmepumpe ermöglicht eine umweltfreundliche Bereitstellung von Wärme und Strom für das Gebäude.

Ein Rathaus der kurzen Wege

Das Rathaus wird Platz für etwa 70 Mitarbeitende bieten und berücksichtigt damit das Wachstum der Kommune. Es kann alle Leistungen unter einem Dach bündeln. Die Fertigstellung wurde auch an diesem Abend für September 2024 bestätigt. 

Der Ort Michendorf erfreut sich durch seine Lage und die gute Infrastruktur immer größerer Beliebtheit. Mitte 2021 startete durch die GP Papenburg Hochbau GmbH der Bau des im Zentrum der Gemeinde Michendorf.

In dem sind neben dem neuen Hauptverwaltungssitz der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH Anfang 2023 auch die ersten von insgesamt 124 Wohnungen bezogen worden. Neben weiteren Wohnungen und kleinen Gewerbeflächen für die Nahversorgung sowie dem neuen Rathaus mit angegliedertem Marktplatz für die Gemeinde wird an diesem zentralen Standort auch das erste entstehen.


Richtfest für Rathaus in Michendorf
Richtfest für Rathaus in Michendorf
Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale)

Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale)

Auf der Münchener Immobilienmesse EXPO REAL unterzeichneten heute Vertreter von Premier Inn und der Saalesparkasse als Investorin den entsprechenden Hotelmietvertrag. Die GP Papenburg Hochbau GmbH als Tochtergesellschaft der GP Günter Papenburg AG, fungiert als Projektentwicklerin und Generalübernehmerin für das Vorhaben.

Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale)

Mit dem Neubau eines Hotels in Halle (Saale) setzt die Hotelkette , Tochter des britischen Hospitality-Konzerns Whitbread, ihre starke Expansion in Deutschland fort. Auf der Münchener unterzeichneten heute Vertreter von Premier Inn und der Saalesparkasse als Investorin den entsprechenden Hotelmietvertrag. Die als Tochtergesellschaft der GP Günter Papenburg AG, fungiert als Projektentwicklerin und Generalübernehmerin für das Vorhaben.

„Wir sind überglücklich über diesen Deal“, so Stanislav Reising, Acquisition Manager bei Premier Inn Deutschland.

„Halle an der Saale passt perfekt zu uns, da die Stadt auf vorbildliche Weise Tradition und Fortschritt vereint. Mit dem geplanten Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation wird die Metropolregion Mitteldeutschland langfristig weiter an Bedeutung gewinnen.“

Auch Dr. Jürgen Fox, Vorstandsvorsitzender der Saalesparkasse, ist sich sicher:

„Eine Investition wie diese steht und fällt mit den richtigen Partnern. Mit der GP Papenburg Hochbau GmbH als GÜ haben wir mehrfach nur beste Erfahrungen gemacht und mit der Premier Inn Deutschland einen langfristigen Nutzer mit ambitionierten Zielen gebunden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“
Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale) von links: Dr. Robert Franke, IMG Sachsen-Anhalt | Klaus Papenburg, GP Günter Papenburg AG | Sven Schulze, Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalt | Ebert Geier, Bürgermeister Halle (Saale) | Stanislav Reising und Chris-Norman Sauer, Premier Inn | Foto: Tom Schulzevon links: Dr. Robert Franke, IMG Sachsen-Anhalt | Klaus Papenburg, GP Günter Papenburg AG | Sven Schulze, Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalt | Ebert Geier, Bürgermeister Halle (Saale) | Stanislav Reising und Chris-Norman Sauer, Premier Inn | Foto: Tom Schulze

Premier Inn sichert sich Toplage in Halle an der Saale

Das Premier Inn Halle Am Opernplatz, wie das Hotel heißen wird, entsteht auf einem derzeit noch unbebauten Grundstück direkt hinter dem historischen Opernhaus, nur wenige Gehminuten von der halleschen Fußgängerzone entfernt. Das Haus mit einer Bruttogrundfläche von ca. 4.000 m2 wird über 113 Zimmer verfügen, die sich auf fünf Etagen verteilen, darunter mehrere geräumige Premier Plus Rooms. Die eigene Tiefgarage, welche sich über zwei Geschosse erstreckt, umfasst neben teilweise mit Ladestationen ausgestatteten Pkw-Parkplätzen auch Fahrradstellplätze sowie Lager- und Technikflächen.

Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale) Visualisierung Premier Inn - Ansicht Kapellengasse Ecke - Halle (Saale)Visualisierung Premier Inn - Ansicht Kapellengasse Ecke - Halle (Saale)
Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale) Visualisierung Premier Inn - Ansicht Unterberg/Kapellengasse - Halle (Saale)Visualisierung Premier Inn - Ansicht Unterberg/Kapellengasse - Halle (Saale)

Die GP Gruppe konnte bereits mehrere Hotelprojekte in der Händelstadt erfolgreich realisieren. Daher ist die Freude über den Vertragsabschluss auch hier groß. Klaus Papenburg, Vorstand der GP Günter Papenburg AG, meint:

„Spätestens Mitte nächsten Jahres wollen wir mit dem Bau des Projektes beginnen, so dass in 2026 die ersten Gäste Zimmer, Service und Atmosphäre des neuen Hotels genießen können. Wir gehen fest davon aus, dass dieser erstmaligen Zusammenarbeit mit Premier Inn weitere Projekte folgen werden.“
Presseinformation

Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale)
Vertragsunterzeichnung - Neubau eines Premier Inn Hotels in Halle (Saale)
Mehr als Bau: GP setzt auf Mitarbeitergesundheit und Teamspirit

Mehr als Bau: GP setzt auf Mitarbeitergesundheit und Teamspirit

Die GP Gruppe zeichnet sich nicht nur durch ihre Erfolge im Bau aus, sondern auch durch ihr Engagement für Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanagement und Teambuilding.

Mehr als Bau: GP setzt auf Mitarbeitergesundheit und Teamspirit

Die GP Gruppe zeichnet sich nicht nur durch ihre Erfolge im Bau aus, sondern auch durch ihr Engagement für Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanagement und Teambuilding.

Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter stehen hier im Mittelpunkt. Das Unternehmen bietet regelmäßige Gesundheitschecks, Seminare, Aktionstage sowie eine "Aktive Bewegungspause".  Dabei arbeitet die GP Gruppe eng mit der IKK gesund plus zusammen.

einige Aktionstage und Seminare
  • "Vitamine am Arbeitsplatz" - frisches Obst & Gemüse
  • Mobilitätstombola
  • Sonnenschutz
  • Zeckenschutz
  • Tag der Rückengesundheit
  • "Sommer, Sonne, Schweißperlen“ - Trinken Sie sich fit
  • Grippeschutz
  • Gesundheitstag für Kraftfahrer
  • Suchtprävention
  • "Stressfrei durch die Prüfungszeit" für Azubis

Sport verbindet und stärkt

Das Teambuilding wird durch diverse Sportveranstaltungen gefördert, an denen die Mitarbeiter teilnehmen können. Diese Aktivitäten stärken nicht nur den Teamgeist, sondern auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Belegschaft.

Mehr als Bau: GP setzt auf Mitarbeitergesundheit und Teamspirit GP Radtour | Mai 2023GP Radtour | Mai 2023
sportliche Veranstaltungen
  • Aktive Bewegungspause
  • Sportkurs "Rückenhalt"
  • Firmenläufe, Lauf-Events, Triathlon
  • GP Drachenboot-Cup
  • GP Radtour
  • GP Harzwanderung (Benefizwanderung)
  • Volleyball-Turniere
  • Mobilitätstombola
Mehr als Bau: GP setzt auf Mitarbeitergesundheit und Teamspirit GP Harzwanderung | Oktober 2019GP Harzwanderung | Oktober 2019

Der Erfolg hängt an den Mitarbeitenden

Insgesamt zeigt die GP Gruppe, dass sie nicht nur ein erfolgreiches Bauunternehmen ist, sondern auch großen Wert auf das Wohlbefinden und die Zusammenarbeit ihrer Mitarbeitenden legt.

Dies ist ein wichtiger Faktor für den langfristigen Erfolg des Unternehmens.

.. und am Ende sitzen wir alle im gleichen Boot ;o)

Mehr als Bau: GP setzt auf Mitarbeitergesundheit und Teamspirit

Mit Nadel und Faden, schenken wir Freude und Hoffnung

Die Herzkissen-Aktion ist seit Jahren ein fester Bestandteil in der GP Gruppe. Hier nähen Mitarbeitende Herzkissen für krebskranke Frauen.

Auch hier ist Teamwork gefragt – zuschneiden, nähen, befüllen und verpacken. Diese Mutmacher aus Stoff werden zum Anlass des Int. Frauentages an die übergeben.


Mehr als Bau: GP setzt auf Mitarbeitergesundheit und Teamspirit
GP investiert in neue Technologie von oben!

GP investiert in neue Technologie von oben!

Die Maschinentechnik testete die neueste Mavic 3E. Technischer Fortschritt und die aktuellste Zertifizierung treiben die Digitalisierung der Baustelle voran.

GP investiert in neue Technologie von oben!

Steinbruch Piesberg, der 30.08.2023: Die GP Papenburg Maschinentechnik GmbH testete gemeinsam mit der G-Tec Positioning GmbH die neueste Drohne Mavic 3E. Diese ist mit der aktuellsten Zertifizierungsklasse C2 zertifiziert und erlaubt somit ab dem 01.01.2024 weiterhin den Betrieb in der offenen Kategorie.

Die technische Weiterentwicklung der Drohne machen das Befliegen großer Flächen in kürzester Zeit möglich. Hinzu kommen eine verbesserte Auflösung der Kamera, sowohl im Vermessungsbereich als auch für Fotoaufnahmen, und die Handlichkeit der Drohne, welche für diese Investition sprechen.

GP investiert in neue Technologie von oben! DJI Mavic 3EDJI Mavic 3E
GP investiert in neue Technologie von oben!
GP investiert in neue Technologie von oben!

GP investiert in neue Technologie von oben!
GP investiert in neue Technologie von oben!
GP – Kennenlernen

GP – Kennenlernen

Wenn es um die eigene berufliche Zukunft geht, hast Du die Qual der Wahl. Wer wissen möchte, was die GP Gruppe alles macht und wie es im Unternehmen aussieht, hat viele Möglichkeiten, GP kennenzulernen. Bei uns geht mehr als nur Praktikum!

GP – Kennenlernen

Über 30 Ausbildungsberufe und duale Studiengänge bietet die GP Gruppe jungen Menschen – da sind viele spannende Berufe dabei. Was genau das Arbeiten bei uns bedeutet, was der Berufsalltag mit sich bringt und welche Tätigkeiten dazu gehören, kann man bei Praktika in ganz unterschiedlichen Bereichen entdecken.
Ein kaufmännisches oder gewerblich-technisches Praktikum für Schüler:innen und Studierende bietet interessante Einblicke und gute Kontaktmöglichkeiten zu Ausbilder:innen oder Azubis.

Selbstverständlich bieten wir Schulleiter:innen und Lehrkräften ebenfalls mehrtägige Lehrerbetriebspraktika an. Manchmal reicht aber auch ein Tag, um einen kurzen Einblick in die Vielfalt der GP Gruppe zu erhalten. Der findet jährlich statt und begeistert immer wieder Hunderte von Schüler:innen. Die Zukunft von jungen Menschen liegt uns am Herzen – deshalb engagieren wir uns zum bundesweiten und am . Neugierig geworden? Lernen Sie uns kennen!

Kontakt | Bereich Praktikum

Bau- und Verwaltungsgesellschaft mbH
Team Ausbildung

Berliner Straße 239, 06112 Halle (Saale)

FON +49 345 5113-417

E-MAIL

GP – Kennenlernen

GP – Kennenlernen
Berufsorientierung – GP unterwegs

Berufsorientierung – GP unterwegs

Ob in Schulen oder Unternehmen, auf Messen und Veranstaltungen oder in Netzwerken – wir sind dabei, machen mit und engagieren uns für die Fachkräfte von morgen. Was wir alles machen? Schauen Sie selbst…

Berufsorientierung – GP unterwegs

Projekttag an der Schule? Praxisnaher Unterricht? Dafür gibt es bei der GP Gruppe verschiedene Angebote. Beim entdecken Schüler:innen spielerisch ihre individuellen Stärken und erfahren, was für den Einstieg in das Arbeitsleben relevant ist.

Der  für die Jahrgangsstufe 7 und der , der für Schüler:innen ab der Klasse 9 geeignet ist, sind spielerische Angebote für den Unterricht. Der GP Wissensbaustein Medien kann hervorragend im Rahmen einer Projektwoche zur Suchtprävention eingesetzt werden.

Berufsorientierung – GP unterwegs
Berufsorientierung – GP unterwegs

Auf verschiedenen regionalen sind wir für Jugendliche und deren Eltern, für Lehrkräfte und auch Bildungsträger da, geben Einblicke in die GP Gruppe und die berufliche Perspektive bei uns. Gern beantworten wir Fragen rund um Praktika, Ausbildung, Duales Studium und geben Tipps für die Bewerbung.

Die Förderung von Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen, gute Berufsorientierung, die Begeisterung für MINT sowie spannende Projekte zur ökonomischen und digitalen Bildung – dafür engagiert sich die GP Gruppe auf Bundesebene im  und auf Landesebene im .

Im regionalen  organisieren die Mitwirkenden regelmäßige Veranstaltungen für Schüler:innen, Lehrkräfte und Unternehmen, wie den LIEBLINGSTAG, das Schulleiter-Forum „Schule trifft Unternehmen“, die Lehrerweiterbildung „Praxis erleben – Bildung gestalten“ und das Online-Unternehmer-Treffen.


Berufsorientierung – GP unterwegs
Das digitale Cockpit - ein Erfahrungsbericht

Das digitale Cockpit - ein Erfahrungsbericht

Der Beruf des Kraftfahrers (m/w/d) ist einem stetigen Wandel unterlegen - auch vor dem Cockpit macht die Digitalisierung nicht halt. Das klassische Armaturenbrett wird zur Schaltzentrale.

Das digitale Cockpit - ein Erfahrungsbericht

"Ganz schön bunt", war mein erster Eindruck des Cockpits, als mich mein Kollege Peter S. in "seinen" neuen Mercedes Actros einlud, um über die Digitalisierung seines Arbeitsplatzes zu sprechen. 

Peter S. fährt seit vielen Jahren Silozüge bei der GP Günter Papenburg AG. "Wir sind direkt in die Lieferketten im Baustoffbereich eingebunden, da kommt es auf Zuverlässigkeit an. Das gilt aber nicht nur für die Technik", fügt er schmunzelnd hinzu. "OK, das habe ich verstanden", grinse ich zurück.

Das neue, digitale Cockpit sei schon eine Umstellung gewesen, "da musste ich mich erst zurechtfinden", so der erfahrene Kraftfahrer. Viele klassische Schalter wurden durch virtuelle Schalter und Schieberegler ersetzt. Die Menüführung geht über mehrere Ebenen, "ist aber logisch aufgebaut, wenn man es einmal verstanden hat. Das Diagnosesystem hilft bei der Abfahrtskontrolle und bei drohenden technischen Problemen. Da kann ich dann schnell mit meiner Disposition Rücksprache halten, bevor es zu einem Ausfall kommt".

Begeistert zeigte sich Peter S. von den Assistenzsystemen der neuesten Generation. Das sein "Actros" auch das Höhenprofil der Fahrtstrecke "kennt" und rechtzeitig schaltet, war ihm bereits geläufig. Neu war allerdings, dass seine Sattelzugmaschine auch Kurven erkennen kann und die Geschwindigkeit automatisch anpasst, wenn er es als Fahrer nicht selber oder nicht rechtzeitig tut. "Ein echtes Plus an Sicherheit", findet Peter.

Auch die übrigen Assistenzsysteme, wie Abstandsregeltempomat, Notbremsassistent, Schildererkennung, Spurhalteassistent und natürlich den Abbiegeassistenten möchte Peter S. nicht missen. 

"Das beste Assistenzsystem ist aber die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr. Da hapert es in der Praxis zuweilen noch", grinst mein Kollege noch zum Abschied. Vielen Dank, Peter, und gute Fahrt!


Das digitale Cockpit - ein Erfahrungsbericht
STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren

STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren

Dazu finden aktuell in Halle-Büschdorf Bauarbeiten der GP Verkehrswegebau GmbH statt, um Wohn- und Arbeitsorte in und um Halle (Saale) besser mit Bus und Bahn zu vernetzen. Es ist ein koordiniertes Zusammenspiel mehrerer Gewerke und GP Tochtergesellschaften, die eine effektive und effiziente Umsetzung des Projekts gewährleisten.

STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren

Die Mobilitätswende ist einer der Schlüsselfaktoren zur Erreichung der Klimaziele. Die Stadtwerke Halle-Gruppe ist hier mit vielen Projekten vorn dabei, um die Mobilitätswende zu realisieren. Eines der erfolgreichen Projekte heißt . Ziel des Projektes ist es die CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig zu reduzieren. Dazu finden aktuell in Halle-Büschdorf Bauarbeiten der statt, um Wohn- und Arbeitsorte in und um Halle (Saale) besser mit Bus und Bahn zu vernetzen. Es ist ein koordiniertes Zusammenspiel mehrerer Gewerke und GP Tochtergesellschaften, die eine effektive und effiziente Umsetzung des Projekts gewährleisten.

Seit November 2022 entstehen an den Haltestellen Halle-Trotha und Halle-Büschdorf die ersten multimodalen Mobilitätsstationen, die verschiedene Verkehrsangebote wie beispielsweise Carsharing für eAutos, eRoller-Sharing und eBike-Sharing sowie Fahrradsharing bündeln.


STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren
STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren
STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren
STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren
STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren
STADTLand+: CO2-Emissionen im Verkehrsbereich durch ein attraktiveres Angebot nachhaltig reduzieren
Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit!

Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit!

Michendorf erfreut sich aufgrund seiner Lage und Infrastruktur zunehmender Beliebtheit. Die GP Papenburg Hochbau GmbH begann 2021 mit dem Bau des "apfel-mitte" Neubauquartiers im Zentrum. Mit Wohn- und Gewerbeeinheiten, einem neuen Rathaus und Gesundheitszentrum trägt es zur Entwicklung einer lebendigen Ortsmitte bei.

Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit!

Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit! Stand Juni 2023 - Neubauquartier 'apfel-mitte' in MichendorfStand Juni 2023 - Neubauquartier "apfel-mitte" in Michendorf
Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit!

Neubauquartier "apfel-mitte" in Michendorf

Der Ort Michendorf erfreut sich durch seine Lage und die gute Infrastruktur immer größerer Beliebtheit. Mitte 2021 startete durch die GP Papenburg Hochbau GmbH der Bau des im Zentrum der Gemeinde Michendorf, nachdem bereits im ersten Bauabschnitt der neue Verwaltungssitz für den Energieversorger EMB am Standort entstanden war. Im Rahmen des städtebaulichen Konzepts trägt das neue Quartier mit seinen Wohn- und Gewerbeeinheiten, den Freizeitflächen und dem zukünftigen neuen Rathaus sowie Gesundheitszentrum zur Entwicklung einer lebendigen neuen Ortsmitte bei.

Anfang 2023 konnten die ersten Mieter in eine der 1- bis 4-Zimmerwohnungen einziehen. Der Name des Quartiers greift den Apfel als Symbolträger Michendorfs auf und symbolisiert die Entstehung eines neuen zentralen Lebensortes, der Arbeiten, Wohnen und Freizeit vereint.

Innerhalb des Quartiers zwischen Poststraße, Potsdamer Straße und Ladestraße runden Grünflächen, ein Spielplatz, das neue (bezugsfertig Anfang 2024) und der Rathausneubau sowie weitere Gewerbeanbieter das städtebauliche Gesamtkonzept zukünftig ab. Dank der guten Infrastruktur und idealen Verkehrsanbindungen mit Bahn und Bus entsteht ein verkehrsberuhigtes Quartier mit nachhaltigen E-Mobilitätslösungen und -angeboten. Bereits der Bau des Wohnquartiers im KfW-55 Standard und der Energie- und Warmwasserversorgung vom benachbarten Blockheizkraftwerk tragen zum nachhaltigen Konzept bei.

Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit!

Attraktive Praxisflächen suchen Mieter

Das  ergänzt das Quartier "apfel-mitte" in hervorragender Weise. Neben einer Tagespflegestation werden 2 Allgemeinmediziner:innen sowie weitere Fachärzt:innen und Therapeut:innen verschiedener Fachrichtungen gemeinsam für die gesamte Region da sein.

Dank moderner Praxis- und Therapieräume, die speziell auf die jeweilige Fachdisziplin zugeschnitten sind, kann sich die Berufsausübung auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Wir bieten Ihnen:

  • individuelle Gestaltung & Ausstattung
  • barrierefrei und energieeffizient
  • hervorragende Verkehrsanbindung Bahn, Bus, Autobahn
  • kostenlose Parkplätze für Patienten
  • Wohn- und Gewerbequartier "apfel-mitte"
  • Bezug Anfang 2024

Weitere Informationen und Grundrisse zum Projekt finden Sie unter

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns!

GP Papenburg Hochbau GmbH I Projektentwicklung
Nordstraße 211
04105 Leipzig

Fon 0341/687068-63
E-Mail
projektentwicklung@gp-papenburg.de


Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit!
Vielseitiges Lebenskonzept: Neubauquartier in Michendorf vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit!
GP „Top-Ausbildungsbetrieb“ 2023

GP „Top-Ausbildungsbetrieb“ 2023

Bereits zum 11. Mal zeichnet die IHK Halle-Dessau den „Top-Ausbildungsbetrieb“ aus. Wir sind stolz, dass der GP Gruppe die Auszeichnung 2023 wieder verliehen wurde. Die IHK würdigt mit dieser Auszeichnung jene Betriebe, die eine qualitativ hochwertige Ausbildung bieten und sich besonders für Berufsorientierung und Fachkräfteentwicklung einsetzen.

GP „Top-Ausbildungsbetrieb“ 2023

GP „Top-Ausbildungsbetrieb“ 2023

Bereits zum 11. Mal zeichnet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Halle-Dessau den „Top-Ausbildungsbetrieb“ aus. Die IHK würdigt mit dieser Auszeichnung jene Betriebe, die eine qualitativ hochwertige Ausbildung bieten und sich besonders für Berufsorientierung und Fachkräfteentwicklung einsetzen. Wir sind stolz, dass der GP Gruppe die Auszeichnung „Top-Ausbildungsbetrieb“ auch im Jahr 2023 wieder verliehen wurde.

Insgesamt erhielt die GP Gruppe diese besondere Anerkennung bereits zum 6. Mal.

Die Ehrung ist zugleich Ansporn, unseren Auszubildenden im kaufmännischen und gewerblichen Bereich auch weiterhin eine qualifizierte Ausbildung zu bieten und sie in der Entwicklung ihrer persönlichen und sozialen Kompetenzen zu fördern.

Dabei legen wir großen Wert darauf, dass unseren Auszubildenden nach einer angemessenen und individuellen Einarbeitung in den Büros, auf den Baustellen und unseren Werken auch eigenverantwortliche Aufgaben übertragen werden. Neben der schulischen und praktischen Kenntnisvermittlung wollen wir stets die Attraktivität unserer Ausbildung mit frischen Ideen und vielfältigen Aufgaben erhöhen. So übernehmen die Auszubildenden eigene Projekte, helfen bei der Öffentlichkeitsarbeit auf Events und Messen und haben die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt. Derzeit befinden sich im mitteldeutschem Raum 146 junge Menschen in der Ausbildung, die der Gewinnung von motivierten Nachwuchskräften dient.

Damit unsere Ausbildung weiter an Qualität gewinnt, werden seit Dezember 2015 2x jährlich Ausbilder-Foren mit externem Input durchgeführt > Diversity Training, Entwicklung und Stärkung der Personal- und Sozialkompetenz, Wertschätzende Gesprächsführung, Feedbackgespräche erfolgreich führen, Digitalisierung in der Ausbildung, Nachhaltigkeit.

Gleichzeitig wissen wir, dass eine praxisnahe Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler ganz wichtig ist, damit ein erfolgreicher Berufseinstieg überhaupt erst gelingt. Die GP Günter Papenburg AG setzt sich deshalb seit mehreren Jahren in der von der Bertelsmann Stiftung ins Leben gerufene Initiative "Verantwortungspartner für die Region Halle" für gute Bildung und Ausbildung ein. Die GP Gruppe engagiert sich zudem in der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT und pflegt am Standort Halle (Saale) Kooperationen zu Sekundarschulen, einer Gesamtschule und zwei Schülerfirmen einer Grund- und einer Gesamtschule.

GP „Top-Ausbildungsbetrieb“ 2023

Das Gütesiegel „Top-Ausbildungsbetrieb“ hilft 

[...] angehenden Azubis dabei, zu erkennen, wo sie herausragende Ausbildungsqualität und gute Karrierechancen erwarten dürfen. Und die Unternehmen können mit der Auszeichnung im Wettlauf um die begehrten Fachkräfte von morgen punkten. 

Dr. Simone Danek, IHK-Geschäftsführerin für Aus- und Weiterbildung

Zentrale Kriterien, um als „Top-Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet zu werden, sind:
  • ein besonderes Engagement für Berufsorientierung und Ausbildung
  • der Einsatz, die eigenen Ausbilder weiter zu qualifizieren
  • die Arbeit mit benachteiligten beziehungsweise schwächeren Jugendlichen oder Geflüchteten
  • der Einsatz, die Ausbildungszeit kreativ auszugestalten.

GP „Top-Ausbildungsbetrieb“ 2023
Planung und Entwicklung von Bauprojekten

Planung und Entwicklung von Bauprojekten

Wir haben bereits zahlreiche Bauträgerprojekte erfolgreich realisiert. Bei uns können Sie sich auf ein eingespieltes Team mit langjähriger Erfahrung verlassen. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und Kompetenz: Mit der Planung und Entwicklung von Bauprojekten kennen wir uns aus.

Planung und Entwicklung von Bauprojekten

Mit den Unternehmen GP Papenburg Hochbau GmbH und GP Hoch- und Ingenieurbau GmbH treffen Sie auf Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Standortanalysen, Entwurfsstudien, Vermarktungskonzepte und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen. Diese bilden den Grundstein für Angebote an Investoren und institutionelle Anleger. Städteplanerische und gestalterische Aspekte im Rahmen einer sinnvollen Stadt- und Baulandentwicklung bilden die Richtschnur unseres Handelns.

Unser Leistungsspektrum umfasst hierbei sowohl Untersuchungen für Wohnungsbauprojekte als auch die Entwicklung von Gewerbeflächen.

Planung und Entwicklung von Bauprojekten Projektentwicklung 'Wasserstadt Limmer'Projektentwicklung "Wasserstadt Limmer"
Leistungen im Raum Norddeutschland mit der GP Hoch- und Ingenieurbau GmbH als Partner:
  • Wohnungsbauten
  • Verwaltungskomplexe
  • Quartiersentwicklung
  • Gewerbebauten
  • Schulen
  • Sportstätten
  • Krankenhäuser
  • altengerechtes Wohnen/Alters-/Pflegeheime
Leistungen im Raum Mitteldeutschland mit der GP Hochbau GmbH als Partner:
  • Verwaltungskomplexe
  • Wohnungsbauten
  • Gewerbebauten
  • Schulen
  • Einkaufszentren
  • Sportstätten
  • Krankenhäuser
  • altengerechtes Wohnen/Alters-/Pflegeheime

Planung und Entwicklung von Bauprojekten
Planung und Entwicklung von Bauprojekten
GP Kinderbaustelle

GP Kinderbaustelle

Die GP Kinderbaustelle ist ein ideales Lern- und Erfahrungsfeld für Kita- und Grundschulkinder, das Entscheidungsfreudigkeit und Kooperationsfähigkeit fördert sowie Kinder zu kreativem, selbständigem Handeln animiert.

GP Kinderbaustelle

DIE IDEE

Die GP Gruppe ist Teil der Initiative Familienfreundliches Halle, welche zum Ziel hat, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern und die Bildungsangebote für Kinder vor Ort zu verbessern. Mit unserer GP Kinderbaustelle stellen wir ein mobiles und kostenfreies Bildungsangebot für Kindertagesstätten und Grundschulen zur Verfügung.

Wir bieten Kindern eine Auswahl an Baumaterialien, mit denen sie ihre eigenen Ideen umsetzen können, darunter Holzklötze, Bretter, Autoreifen, Kunststoff- und Pappröhren. Kinder können planen, bauen, klettern, schaukeln, rutschen und balancieren. Die Ausstattung umfasst auch kindgerechte Utensilien wie Sicherheitsbekleidung, Baustellenschilde r und die beliebte Mülltonne. 

Wir übernehmen die ständige Wartung und Verleihorganisation sowie in Ausnahmefällen auch den Transport der PKW-Anhänger, auf denen sich die Materialien befinden. Nutzen Sie unser Buchungssystem!

GP Kinderbaustelle
GP Kinderbaustelle

PÄDAGOGISCHE ZIELE

Die GP Kinderbaustelle ist ein Spiel- und Bewegungsangebot für Kinder, das offene Handlungssituationen bietet, die individuelle Interpretationen und die Auseinandersetzung mit komplexen Strukturen ermöglichen. Es fördert kreatives und selbständiges Handeln, Entscheidungsfreude und Kooperationsfähigkeit.

Die einfachen Formen wie Würfel, Quader, Leitern aus Holz und Alltagsgegenstände regen die Fantasie und Kreativität der Kinder an. Die Größe der Gegenstände bietet großen Bewegungsraum und verändert sich ständig, wodurch neue Bewegungsmöglichkeiten und Handlungsgelegenheiten entstehen. Die Kinder trainieren unbewusst ihre motorischen Fähigkeiten und lernen im Team zu arbeiten, Kompromisse zu finden und Regeln zu befolgen.

Durch die Interaktion mit anderen Kinder lernen sie zu kooperieren, Rücksicht zu nehmen und Verantwortung zu tragen. Die Kinderbaustelle fördert die Entwicklung der motorischen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten der Kinder und trägt zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit bei.

BAUSTELLENORDNUNG

Um eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, ist es Pflicht, auf der Baustelle kindgerechte Arbeitskleidung zu tragen. Diese besteht aus Bauhelm, Warnweste und Arbeitshandschuhen. Das Tragen von Arbeitsbekleidung animiert gleichzeitig zum Bauen und die Kinder können sich als echte Architekten oder als richtige Baumeister fühlen. Erwachsene werden als Baustellenaufsicht eingesetzt, um auf das Tragen und richtige Anziehen der Arbeitskleidung zu achten.

Auf der Kinderbaustelle dürfen grundsätzlich alle Ideen der kleinen Bauleute umgesetzt werden. Es soll eine Umgebung geschaffen werden, in der sich die Kinder frei entfalten und ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Deshalb sollten Erwachsene so wenig wie möglich eingreifen. Die Regel, niemandem wehzutun (auch nicht sich selbst!), keinen Streit anzufangen und niemanden zu bevormunden, hat höchste Priorität und wird daher im Vorfeld besonders hervorgehoben.


GP Kinderbaustelle
KONTAKT & AUSLEIHE

Die GP Kinderbaustelle ist ein mobiles Bildungsangebot, das von Kindereinrichtungen im Stadtgebiet Halle (Saale) und im Saalekreis kostenfrei ausgeliehen werden kann.

Möchten auch Sie die GP Kinderbaustelle für Ihre Kindereinrichtung nutzen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Berliner Straße 239
DE-06112 Halle (Saale)

+49 345 5113-444


GP Kinderbaustelle
Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

192 junge Menschen werden aktuell in kaufmännischen, technischen und gewerblichen Berufen ausgebildet, um den Bedarf an Fachkräften in der GP Gruppe auch zukünftig decken zu können.

Wir bilden aus!

Bei uns bist du genau richtig!

  • Die Einführungswoche erleichtert den Einstieg bei uns
  • In deiner Ausbildung lernst du vielfältige Bereiche im GP Konzern kennen.
  • Wir stehen hinter dir und glauben an dich!
Wir bilden aus!

Deine Vorteile bei uns

  • Breites Angebot an Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Abwechslungsreiche und praktische Ausbildungsinhalte
  • Förderung sozialer Kompetenzen durch verschiedene Projekte
  • Unterstützung in Seminaren und Prüfungsvorbereitung
  • Übernahmechance und langfristige berufliche Sicherheit
  • Betriebliche Gesundheitsförderung mit vielen Aktionen und Benefits für dich
  • Innovativer Arbeitgeber mit wirtschaftlich stabilem Hintergrund
  • Angenehmes Arbeitsklima und guter Teamgeist
Wir bilden aus!

Du hast die Wahl

Kaufmännische Ausbildungsberufe (m/w/d)
  • Immobilienkaufleute
  • Industriekaufleute
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Kaufleute für Speditions- und Logistikdienstleistungen
  • Kaufleute für E-Commerce
Technische Ausbildungsberufe (m/w/d)
  • Fachinformatiker FR Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker FR Systemintegration
  • Bauzeichner
  • Geomatiker
  • Vermessungstechniker
Gewerbliche Ausbildungsberufe (m/w/d)
  • Baugeräteführer
  • Baustoffprüfer
  • Berufskraftfahrer
  • Beton- und Stahlbetonbauer
  • Betonfertigteilbauer
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Fachlagerist/ Fachkraft für Lagerlogistik
  • Gleisbauer
  • Industriemechaniker
  • Kfz-Mechatroniker FR Nutzfahrzeugtechnik
  • Land- und Baumaschinenmechatroniker
  • Maschinen- und Anlagenführer
  • Straßenbauer
  • Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie;
    FR Transportbeton
  • Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie;
    FR vorgefertigte Betonerzeugnisse
Wir bilden aus! Kaufmännische Azubis 2023Kaufmännische Azubis 2023

Komm in unser Team und profitiere von weiteren Extras

  • Deutschlandticket
  • Stellung von Arbeitsmaterialien & Arbeitskleidung
  • Überbetriebliche Ausbildung
  • Projektwochen
  • Stärkung sozialer Kompetenzen

Wir bilden aus!
Azubis aus Usbekistan

Azubis aus Usbekistan

Seit 2020 bieten wir jungen Menschen aus Usbekistan die Möglichkeit, eine dreijährige Berufsausbildung in der GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe in Deutschland zu absolvieren. Eine langfristige Vorbereitung des Aufenthaltes findet in Kooperation mit dem Berlin Zentrum statt, damit bereits in Usbekistan gute Sprachkenntnisse erworben werden.

Azubis aus Usbekistan

Das Jointventure Papenburg Uzbekistan in Tashkent verfolgt seit 2010 die Strategie, von der Rohstoffgewinnung über die Baustoffproduktion bis zum Straßenbau in Asphalt- und Betonbauweise deutsche Qualität und Standards in Usbekistan einzuführen und zu erfüllen. Der Aufbau der Brechanlage, des Betonwerkes und des Asphaltmischwerkes in Tashkent ist der Grundstein für eine Unternehmensstrategie, die wir in Deutschland seit 60 Jahren erfolgreich umsetzen.

Günter Papenburg beschreibt die Firmenphilosophie in einem Satz: 

Unsere Leistungen sind so gut wie die Menschen, die sie erbringen.


Seit 2020 bieten wir deshalb jungen Menschen aus Usbekistan die Möglichkeit, eine dreijährige duale Berufsausbildung in der GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe in Deutschland zu absolvieren. Eine langfristige Vorbereitung des Aufenthaltes in Deutschland findet in Kooperation mit dem Berlin Zentrum und dem Institute of Engineering in Andijon statt, damit bereits in Usbekistan gute Sprach- und grundlegende Fachkenntnisse erworben werden können.

Azubis aus Usbekistan

Azubis aus Usbekistan
Hochbau im norddeutschen Raum

Hochbau im norddeutschen Raum

Architektonisch anspruchsvolle Immobilien sind der Raum, in dem Sie leben, arbeiten, einkaufen und ihre Freizeit verbringen – dafür schaffen wir die Voraussetzungen.

Hochbau im norddeutschen Raum

Wir errichten Rohbauten, attraktive Wohnungsbauten, anspruchsvolle Büroimmobilien, moderne Hotels sowie zeitgemäße Verwaltungsgebäude. Wir bauen Erweiterungen und schaffen ein Umfeld, das Wohlbefinden mit Architektur, Funktionalität und Wertbeständigkeit verbindet. 

Sorgfältige Planung, innovatives Denken und gute Partnerschaft stehen im Vordergrund unserer Arbeit. Mit umfangreicher Beratungskompetenz realisieren wir Bauprojekte im Bereich des Hoch- und Schlüsselfertigbaus bis hin zur Projektentwicklung.

Hochbau im norddeutschen Raum Hoch- und SchlüsselfertigbauHoch- und Schlüsselfertigbau

GP Hoch- und Ingenieurbau GmbH

mit Hauptsitz in Hannover hat sich zu einem der führenden Bauunternehmen in der Region Hannover entwickelt. Zahlreiche Großbauprojekte wurden deutschlandweit abgewickelt. Unsere Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Hoch- und Schlüsselfertigbau sowie im . Neben klassischem Ingenieurbau realisieren wir Industrie-, Verwaltungs-, Wohn- und Geschäftsgebäude für private, industrielle und öffentliche Auftraggeber.

Als Generalunternehmer steuern wir die gesamte Projektabwicklung und sind Ansprechpartner für unseren Kunden - von der Planung, Entwicklung und Beratung, über die Ausführung von Tief-, Roh- und Ausbauarbeiten bis zur schlüsselfertigen Übergabe - alles aus einer Hand. Zu einem wichtigen Betätigungsfeld zählt die eigene Projektentwicklung und die großflächige Baumaßnahme in der .

Der Qualitätsanspruch unserer eigenen Mitarbeitenden und die enge Zusammenarbeit der verbundenen Bauunternehmen begründet unseren Erfolg als Familienunternehmen. Unser stetiges Wachstum unterstreicht dabei den nachhaltigen Erfolg unseres Handelns.

Tätigkeitsfelder
  • Hoch- und Schlüsselfertigbau
  • Projektentwicklung
Referenzen
  • Wasserstadt Limmer, Hannover
  • KVA, Hannover
Zertifikate

Bescheinigungen
Hochbau im norddeutschen Raum ProjektentwicklungProjektentwicklung

Hochbau im norddeutschen Raum
Der Stoff aus dem die Träume sind

Der Stoff aus dem die Träume sind

In unseren eigenen Rohstoffreservoirs bauen wir hochwertigen Sand, Kies, Splitt, Schotter und Ton ab. Die Vielzahl der Werke bedeutet nicht nur die lokale Gewinnung von Rohstoffen, sondern stellt auch eine flächendeckende Versorgung sicher.

Der Stoff aus dem die Träume sind

Der Stoff aus dem die Träume sind

In unseren eigenen Rohstoffreservoirs bauen wir hochwertigen Sand, Kies, Splitt, Schotter und Ton ab. Die Vielzahl der Werke bedeutet nicht nur die lokale Gewinnung von Rohstoffen, sondern stellt auch eine flächendeckende Versorgung sicher.

Die breite Produktpalette und die Qualität des Materials unserer Werke ermöglichen den Einsatz in allen Bereichen der Bauindustrie. machen wir Gebrauch einer geschlossenen Wertschöpfungskette: Vom Abbau über die Produktion der Baustoffe bis hin zu Recycling und Deponierung von Bauabfällen steht Ihnen die GP Gruppe fachkundig zur Seite.

Wie die Welt in Zukunft aussieht, spielt für uns eine bedeutende Rolle: Deshalb achten wir auf eine schonende Nutzung der endlichen Rohstoffvorkommen, nutzen die Vielfalt des Baustoff-Recyclings und forschen an alternativen sowie CO2-armen Materialien und Herstellungsmethoden, um auch künftig in unseren Kerngeschäftsfeldern marktfähig bleiben zu können.


Der Stoff aus dem die Träume sind
Der Stoff aus dem die Träume sind
Der Stoff aus dem die Träume sind
Der Stoff aus dem die Träume sind
Ein starkes Team für Bauvorhaben in Mitteldeutschland

Ein starkes Team für Bauvorhaben in Mitteldeutschland

Architektonisch anspruchsvolle Immobilien sind der Raum, in dem Sie leben, arbeiten, einkaufen und ihre Freizeit verbringen – dafür schaffen wir die Voraussetzungen.

Ein starkes Team für Bauvorhaben in Mitteldeutschland

Wir errichten Rohbauten, attraktive Wohnungsbauten, anspruchsvolle Büroimmobilien sowie zeitgemäße Verwaltungsgebäude, bauen Erweiterungen und schaffen ein Umfeld, das Wohlbefinden mit Architektur, Funktionalität und Wertbeständigkeit verknüpft.

Gründliche Planung, innovatives Denken und gute Partnerschaft stehen im Vordergrund unserer Arbeit. Mit umfangreicher Beratungskompetenz planen und realisieren wir Bauprojekte im Bereich des Hoch- und Schlüsselfertigbaus und stehen Ihnen jederzeit zur Seite.

Ein starkes Team für Bauvorhaben in Mitteldeutschland SchlüsselfertigbauSchlüsselfertigbau
Tätigkeitsfelder
  • Projektentwicklung
  • Verwaltungskomplexe
  • Wohnungsbauten
  • Schlüsselfertigbau
  • Rohbau
  • Gewerbebauten
  • Schulen / Kindertagesstätten
  • Einkaufszentren
  • Sanierungsbau
  • Sportstätten
  • Hotelbauten
  • Altersgerechtes Wohnen / Alten- und Pflegeheime

Wir entwickeln Grundstücke, indem wir Baurecht schaffen und Projekte von der Planung bis zum Vertrieb realisieren. Das Know-how der eigenen Bautätigkeit garantiert dabei kurze Abstimmungswege, effiziente Bauprozesse und eine hohe Projektqualität.

Ein starkes Team für Bauvorhaben in Mitteldeutschland RohbauRohbau

GP Papenburg Hochbau GmbH

Mit Hauptsitz in Halle (Saale) und einer weiteren Niederlassung in Leipzig beschäftigt die GP Papenburg Hochbau GmbH rund 145 Mitarbeitenden in allen Bereichen des konstruktiven und schlüsselfertigen Hochbaus, im Industrie-, Wohn- und Gewerbebau sowie im Bau von Sport- und Freizeitgebäuden.

Durch die konzerneigene Wertschöpfungskette innerhalb der GP Gruppe können wir alle Bereiche des Bauens von der Rohstoffgewinnung bis zur Fertigstellung des Endproduktes im Hoch- und Tiefbau realisieren. Gleichzeitig verfügen wir über zahlreiche Referenzen in der Projektentwicklung, im Betrieb und bei der Lebenszyklusbetrachtung von Bauwerken.


Ein starkes Team für Bauvorhaben in Mitteldeutschland ProjektentwicklungProjektentwicklung

Als Generalunternehmer steuern wir die gesamte Projektabwicklung und sind Ansprechpartner für unseren Kunden - von der Planung, Entwicklung und Beratung, über die Ausführung von Tief-, Roh- und Ausbauarbeiten bis zur schlüsselfertigen Übergabe - alles aus einer Hand.

Der Qualitätsanspruch unserer eigenen Mitarbeitenden und die enge Zusammenarbeit der verbundenen Bauunternehmen begründet unseren Erfolg als Familienunternehmen. Unser stetiges Wachstum ist Grundvoraussetzung für ökologische und soziale Nachhaltigkeit.

Unsere vielschichtigen Erfahrungen und die Kompetenz und das Know-How unserer Partner zahlt sich aus, denn unsere Kunden schätzen die zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserem Unternehmen. Lassen Sie uns also gemeinsam die Herausforderungen bei der Entwicklung und Realisierung neuer Bauprojekte angehen!

Referenzen
  • Verwaltungsstandort Hochhausscheibe A, Halle (Saale)
  • Wohn-/Geschäftshaus Gr. Brauhausstraße 17, Halle (Saale)
  • Wohnanlage GWG Böllberger Weg, Halle (Saale)
  • Kinderschutzhaus Mattisburg, Halle (Saale)

Ein starkes Team für Bauvorhaben in Mitteldeutschland
Kompetenz in Planen und Bauen

Kompetenz in Planen und Bauen

Die GP Günter Papenburg AG stellt sich den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit und entwickelt Lösungen, um die Zukunft des Bauens mitzugestalten - für ein besseres Morgen.

Kompetenz in Planen und Bauen

Seit Anbeginn formt der Mensch feste Strukturen, um Sicherheit zu schaffen, Wege zu vereinfachen und Kultur zu ermöglichen.

Über die Jahrtausende entwickelte sich die Baukunst immer weiter, wurde vielseitiger, langlebiger und effizienter. Heute errichten wir Bauwerke nie gekannter Präzision und Dimension und formen ganze Landschaften, um sie für uns nutzbar zu machen.


Kompetenz von Planung bis Fertigstellung 

Die GP Günter Papenburg AG ist Ihr fachkundiger Partner im Bau. Durch die breite Vielfalt unserer Sparten garantieren wir Ihnen Kompetenz von der Planung bis zur Fertigstellung, von den Ressourcen über die Logistik bis hin zum Bau. Durch das unternehmensinterne Zusammenwirken verschiedener Bereiche sorgen wir für reibungslose Abläufe.


Kompetenz in Planen und Bauen
Kompetenz in Planen und Bauen
Kompetenz in Planen und Bauen
Kompetenz in Planen und Bauen
Deponien und ihre Bedeutung

Deponien und ihre Bedeutung

Deponien sind ein stark unterschätztes Thema, denn sie stellen einen wichtigen Bestandteil in der Abfallentsorgung dar.

Deponien und ihre Bedeutung

Wir in der GP Gruppe sind daran interessiert, so viele Bauabfälle wie möglich zu recyceln und zu verwerten. Schwermetalle, organische Schadstoffe oder andere Verunreinigungen können dazu führen, dass der Abfall dem Stoffkreislauf entnommen werden muss.

Im Jahr 2020 fielen insgesamt 229,4 Mio. t Bau- und Abbruchabfälle in Deutschland an. Hiervon wurden 24,96 Mio. t direkt auf Deponien eingelagert. Das entspricht 10,9 % des gesamten Abfallaufkommens an Bau- und Abbruchanfällen 2020. 

Deponien sind damit ein bedeutender Bestandteil des Umweltschutzes und unablässig für einen funktionierenden Wirtschaftskreislauf. 

Die baulich technischen Anlagen werden mit Basis- und Oberflächenabdichtungen ausgestattet, sodass Schädigungen der Umwelt verhindert werden können.

Wir bieten Ihnen mit unseren Deponien die umwelt- und fachgerechte Entsorgung Ihrer Abfälle an.

Insgesamt werden fünf Deponieklassen (0 bis IV) voneinander unterschieden. Je höher die Deponieklasse, desto höher ist der Schadstoffgehalt der Abfälle, die auf der Deponie eingelagert werden dürfen.

Mit der Deponieklasse steigen auch die Anforderungen an die Oberflächen- und Basisabdichtung. Die vielen Abfälle werden durch insgesamt 842 verschiedene sechsstellige Abfallschlüsselnummern unterschieden. Welche Abfälle die jeweilige Deponie annehmen darf, ist im Abfallartenkatalog der Deponiegenehmigung festgelegt.

Die GP Gruppe verfügt über insgesamt fünf Deponien der Klassen 0 bis II. Die einzelnen Deponien werden von der , der sowie der betrieben.

Deponieklassen

Deponien und ihre Bedeutung
Deponien und ihre Bedeutung
Deponien und ihre Bedeutung
Deponien und ihre Bedeutung
Komplexe Großprojekte im leistungsstarken Verbund

Komplexe Großprojekte im leistungsstarken Verbund

In den Bereichen Erd-, Kanal-, Straßen- und Gleisbau erledigen wir Bauaufträge aus öffentlicher und privater Hand.

Komplexe Großprojekte im leistungsstarken Verbund

Durch unsere Erfahrungen und Kompetenzen leisten wir eine fachgerechte und präzise strukturierte Bearbeitung der gesamten Palette der Tief-, Straßen- und Infrastrukturmaßnahmen von innerstädtischen Bauvorhaben bis hin zu komplexen Großprojekten im Autobahnbau. Der leistungsstarke Verbund aller Sparten der GP Gruppe ermöglicht dabei einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse.


Komplexe Großprojekte im leistungsstarken Verbund
Komplexe Großprojekte im leistungsstarken Verbund
Komplexe Großprojekte im leistungsstarken Verbund
Ingenieurbau im norddeutschen Raum

Ingenieurbau im norddeutschen Raum

Gestützt auf kompetente Mitarbeiter unterschiedlichster Fachdisziplinen bieten wir im Ingenieurbau Komplettlösungen mit hohem Standard einschließlich Konstruktion an.

Ingenieurbau im norddeutschen Raum

GP Hoch- und Ingenieurbau GmbH

mit Hauptsitz in Hannover hat sich zu einem der führenden Bauunternehmen in der Region Hannover entwickelt. Zahlreiche Großbauprojekte wurden deutschlandweit abgewickelt. Unsere Tätigkeitsschwerpunkte liegen im sowie im Bereich Ingenieur- und Infrastrukturbau. Neben klassischem Ingenieurbau realisieren wir Industrie-, Verwaltungs-, Wohn- und Geschäftsgebäude für private, industrielle und öffentliche Auftraggeber.

Als Generalunternehmer steuern wir die gesamte Projektabwicklung und sind Ansprechpartner für unseren Kunden - von der Planung, Entwicklung und Beratung, über die Ausführung von Tief-, Roh- und Ausbauarbeiten bis zur schlüsselfertigen Übergabe - alles aus einer Hand. Zum wichtigsten Betätigungsfeld zählt die eigene  und die großflächige Baumaßnahme in der .

Der Qualitätsanspruch unserer eigenen Mitarbeitenden und die enge Zusammenarbeit der verbundenen Bauunternehmen begründet unseren Erfolg als Familienunternehmen. Unser stetiges Wachstum unterstreicht dabei den nachhaltigen Erfolg unseres Handelns.

Sorgfältige Planung, innovatives Denken und gute Partnerschaft stehen im Vordergrund unserer Arbeit.

Tätigkeitsfelder
  • Ingenieurbau - Brückenbau
  • Ingenieurbau - Randträgersicherung
  • Ingenieurbau - Industriebau
  • Infrastrukturbau für Verkehrswege und Wasserstraßen
Ingenieurbau im norddeutschen Raum Industrie- und AnlagenbauIndustrie- und Anlagenbau

Konstruktives Bauen beginnt bereits mit der richtigen Planung. Hier zählt der ganzheitliche Blick.

Planung und Ausführung, Entwurf, Konstruktion sowie die technische Umsetzung des Ingenieurbauwerks erfolgen stets in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, wobei auf dessen spezielle Anforderungen und Schwerpunkte eingegangen wird.

Gerne stellen wir Ihnen mit passgenauen Lösungen unser technisches Know-how unter Beweis.

Ingenieurbau im norddeutschen Raum BrückenbauBrückenbau

Neben konventionellen Brücken bauen wir auch mit Glasfaser verstärkte Brücken als Verbundkonstruktionen. Die Brücken werden vollständig im Werk gefertigt und als komplette Brücke zum Einbauort transportiert. Sie zeichnen sich durch geringes Eigengewicht aus, was wirtschaftliche Gründungen und kleine Hebegeräte ermöglicht. Für den Einsatz in anspruchsvollem Bauumfeld sind sie von großem Vorteil.

Referenzen
  • KVA, Hannover
  • Eisenbahnbrücken in Hannover, Strecke 1750, Wunstorf - Lehrte
  • Neubau der 2. Schleuse Zerben
Ingenieurbau im norddeutschen Raum SchleusenbauSchleusenbau
Zertifikate

Bescheinigungen


Ingenieurbau im norddeutschen Raum
Ingenieurbau im norddeutschen Raum
Ingenieurbau im norddeutschen Raum
Ingenieurbau im norddeutschen Raum

FOLGEN SIE UNS


Social Follow Us

Papenburg


GP Günter Papenburg AG
Anderter Straße 99c
DE-30559 Hannover

Standorte Negenborn, Krähenwinkel, Steinwedel

+49 5130 7939-13

rohstoffe.hannover-braunschweig@gp-papenburg.de


GP Günter Papenburg AG
GP Günter Papenburg AG
GP Günter Papenburg AG
GP Günter Papenburg AG
GP Günter Papenburg AG

Papenburg


GP Günter Papenburg AG - BT Halle (Saale)
Berliner Straße 239
DE-06112 Halle (Saale)


GP Günter Papenburg AG - BT Halle (Saale)
Referenzen
Archiv
Referenzen
Archiv

refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
refarchiv
Neuigkeiten-Archiv
Sortieren nach
Sortieren nach
Sortieren nach

archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
archiv
000 Mitarbeiter:innen in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau sowie Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Recycling und Verwertung. Bundesweit arbeiten rund 4. , Logistik, Günter Papenburg AG.Die GP Gruppe ist ein Kompetenznetzwerk von 61 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG